Kategorie-Archiv: Auringen

Hilfe für Mexiko und Burkina Faso

eine-welt-2-aur-s9438

Der Eine-Welt-Kreis engagiert sich auch in diesem Jahr für zwei Projekte:

  1. für ein Sozialprojekt in Mexiko, wo wir die Sozialarbeit der Benediktinerinnen um Marie Carmen im Armenviertel von Torreon unterstützen. Im letzten Jahr konnten die Schwestern dank unserer Hilfe in einem Peacebuilding-Workshop traumatisierte Gewaltopfer stärken, ihnen helfen ihre Traumata zu überwinden und Strategien von Konfliktlösungen zu erlernen. Im VIDA-Projekt werden Frauen unterstützt, die nach verschwundenen Familienmitgliedern suchen. Im letzten Jahr konnten wir 4000 Euro nach Mexiko schicken.
  2. Foto: Misereor

    Foto: Misereor

    für ein ländliches Entwicklungsprogramm der „Geschwisterlichen Vereinigung der Gläubigen von Dori“ (UFC) im Sahelgebiet des Nordens von Burkia Faso. Das Projekt wird von Misereor unterstützt. Hier kämpfen Christen und Muslime gemeinsam gegen die Herausforderungen der Wüste. Es werden mit den Dorfgemeinschaften große Boulis (Wasserbecken) und Brunnen gebaut. Die Menschen werden unterrichtet, wie sie mit den durch den Klimawandel veränderten neuen Umweltbedingungen besser zurechtkommen:
    1. Nahrungsmittel können nun auch außerhalb der Regenzeit angebaut werden.
    2. In Boulis wird zum Teil Fischzucht betrieben.
    3. Am Rand der Boulis wird durch kleine Baumschulen Wiederaufforstung betrieben.
    4. Ziegen werden vermehrt im Stall gehalten, sodass sie nicht das letzte Grün abfressen. Auch lässt sich der Dünger besser einsammeln.
    5. Es werden Steinwälle angelegt, um das Wegschwemmen des Bodens bei den seltenen aber heftigen Niederschlägen zu verhindern.
    6. Der UFC engagiert sich auch in der Berufsausbildung und der Vergabe von Kleinkrediten zum Aufbau der eigenen Existenz.

Insgesamt kamen die Maßnahmen des UFC seit seiner Gründung im Jahre 1969 schon über 50 000 Menschen zugute: Ihre Lebensmöglichkeiten und Chancen verbesserten sich in Bezug auf Ernährungslage, Gesundheit und Familieneinkommen. Das UFC Projekt von Misereor hilft den Menschen in ihrer Heimat bleiben zu können. Im letzten Jahr konnten wir 2000 Euro nach Burkina Faso schicken

Allen Spendern unserer Gemeinde ein ganz herzliches Dankeschön!

Nun wollen wir auch 2019 unsere Arbeit weiterführen und Produkte von kleinen Kooperativen aus der Einen-Welt in unserem kleinen Laden verkaufen. Die Gewinne, Ihre großzügigen Spenden und manch eine Kollekte wird den oben beschriebenen Projekten zugutekommen.

eine-welt-1-aur-s9438

An folgenden Terminen werden wir voraussichtlich unseren Ein-Welt-Laden öffnen:
1.3. 2019; Weltgebetstag, ev. Kirche Naurod
17.3. 2019; 2. Fastensonntag, St. Elisabeth Auringen
30.5. 2019; Christi Himmelfahrt in  Bierstadt
20.6.2019; Fronleichnam, in Sonnenberg
23.6.; St. Elisabeth in  Auringen
1.9.; Gemeindefest St. Elisabeth
6.10.; Erntedank, ev. Kirche Auringen
…und weitere Termine werden angedacht

Bitte unterstützen Sie uns auch in diesem Jahr, armen Menschen in dieser Welt zu helfen um dadurch die Welt ein kleines Stückchen besser zu machen.

Marianne Blumbach

Gemeindefastnacht in St. Elisabeth

karneval-aurGelacht, getanzt, geschunkelt und gefeiert werden darf bei der Gemeindefastnacht in St. Elisabeth Auringen am Freitag, dem 22. Februar, um 19.11 Uhr. Eintrittskarten für fünf Euro (vier Euro Verzehr) erhalten alle Narren ab Freitag, dem 25. Januar, zu den Öffnungszeiten des Gemeindebüros Auringen oder sonntags nach dem Gottesdienst in St. Elisabeth. Karten können zudem am Mittwoch, dem 30. Januar, und Donnerstag, dem 7. Februar, jeweils von 18 bis 20 Uhr im Auringer Gemeindezentrum erworben werden.

 

Filmabend zum Thema Flucht

Einen Film über eine Flucht von Mexiko nach Deutschland und eine verblüffende Freundschaft zeigt die Gruppe „Miteinander der Generationen“ am Freitag, dem 18. Januar, um 19 Uhr in St. Elisabeth Auringen. Der junge Ramón lebt in einer abgeschiedenen Kleinstadt in Mexiko. Nach mehreren vergeblichen Fluchtversuchen in die USA begibt er sich auf den Weg nach Europa, um in Deutschland die Tante eines Freundes zu suchen. Seine Reise führt ihn in das kalte, winterliche Wiesbaden. Die Tante ist nicht auffindbar und Ramón muss auf der Straße leben, bis er die einsame Rentnerin Ruth trifft, die ihn trotz aller Sprachbarrieren und kultureller Unterschiede unterstützt.

Der Eintritt ist frei! Herzliche Einladung!

Unterwegs mit den Waldwichteln…

waldtag-3-aur-b12816

waldtag-4-aur-b12816„Und jetzt laufen wir alle rückwärts, denn so machen das auch die Waldwichtel, wenn sie den Wald betreten“, unter Anleitung von Wildnispädagogin Tanja Hafer startete die rund zwanzigköpfige Gruppe, die der Einladung zum Waldnachmittag der Pfarrei St. Birgid gefolgt war, in den Auringer Wald. Unterwegs waren immer wieder Botschaften der Waldwichtel versteckt und es galt gemeinsam mit Klein und Groß allerlei Aufgaben zu lösen. Unter anderem wurde auf Geräusche gelauscht, das unaufgeräumte Kinderzimmer der Waldwichtelkinder inspiziert oder Kinder und Eltern mussten sich gegenseitig bei wechselseitig verbundenen Augen über Stock und Stein führen und „blind“ Gegenstände ertasten.

waldtag-2-aur-b12816

waldtag-1-aur-b12816Zudem erhielt jeder die Aufgabe, unterwegs einen kleinen Schatz zu sammeln. Am Picknickplatz angekommen, konnten sich alle erst einmal am reichhaltigen „Mitbringbuffet“ stärken. Danach wurden Baumgesichter gestaltet oder der Wickerbach erkundet. Eine kleine Abschlussandacht, in der wir Gott für seine Schöpfung und den Wald gedankt haben, hat den Nachmittag beschlossen. Alle waren sich einig: Der Nachmittag mit den Waldwichteln war toll!

Text/Fotos: Bettina Tönnesen-Hoffmann

Israelische Tänze

Die Gruppe „Miteinander der Generationen“ lädt am Samstag, dem 29. September, um 18 Uhr nach St. Elisabeth Auringen ein. Mit Margot Roth werden an dem Abend einfache israelische Tänze einstudiert und getanzt. Der Eintritt ist frei, über einen Beitrag zum israelischen Büfett würden sich die Veranstalter freuen. Um vorherige Anmeldung im Zentralen Pfarrbüro () wird gebeten. Die Gruppe „Miteinander der Generationen“ freut sich auf ein fröhliches Fest.