Gesegnete Vierbeiner

tiersegnung-02-son-b10776

tiersegnung-01-son-b10776„Der Sonnengesang des Heiligen Franziskus handelt von der Großartigkeit der ganzen Schöpfung“, begrüßte Pater Yves Trocheris die zahlreichen Hundebesitzer mit ihren Vierbeinern, Spaziergänger und die Kinder der Kita Herz Jesu sowie deren Eltern und Erzieherinnen beim Tiersegnungsgottesdienst unter freiem Himmel vor der Feldkapelle in Sonnenberg. In seinem Loblied weise Franziskus auf die Großartigkeit der ganzen Schöpfung hin. Franziskus zeige nicht nur Ehrfurcht vor dem Schöpfer, sondern auch vor seinen Geschöpfen. Außerdem fordere der Heilige die Menschen heraus in ihrem Verhalten zur Welt. Für den Ortsausschuss Sonnenberg begrüßte Françoise Born die Anwesenden.

tiersegnung-07-son-b10776

tiersegnung-03-son-b10776„Du hast uns die Welt geschenkt: den Himmel, die Erde. Du hast uns deine Welt geschenkt. Herr, wir danken dir“, sangen die Kita-Kinder und freuten sich am Gebell der Hunde, die gut gelaunt in das Lied einstimmten. Die Lesung, die Christiane Stockhausen verlas, handelte davon, wie Gott die Welt erschaffen hat. Pastoralreferentin Bettina Tönnesen-Hoffmann zeigte zu jedem Tag der Schöpfungsgeschichte das passende Bild. „Alles, was ist, kommt von Gott“, erklärte sie den Kindern.

tiersegnung-06-son-b10776

tiersegnung-08-son-b10776Bei der Segnung ging Pater Yves Trocheris von Hund zu Hund, fragte nach den Namen der Tiere und segnete jeden einzelnen Vierbeiner – ob groß oder klein, mit viel oder wenig Fell. Nach dem gemeinsam gebeteten Vaterunser stimmten alle Anwesenden noch das Lied „Laudato si“ an, in freier Anlehnung an den Sonnengesang des Heiligen Franziskus.

tiersegnung-04-son-b10776

Text/Fotos: Anne Goerlich-Baumann