Neue Aufgabe für Armin Hellinger

armin-del-b11021Egal in welchem der sieben Kirchorte der Pfarrei St. Birgid Armin Hellinger vorbeischaut, er muss sich nicht extra vorstellen. Sei es bei der Bergmesse auf dem Kellerskopf, beim Mini-Action-Day, den Messdiener- und Jugendfreizeiten oder einer der zahlreichen Veranstaltungen der Pfarrei – der Breckenheimer ist da, wo Hilfe gebraucht wird, und packt mit an, ohne große Worte zu machen. Wird ein Fest geplant, ist Armin Hellinger im Vorbereitungsteam. Wenn er seine Unterstützung zusagt, kann man sich auf ihn verlassen.

Und dann sind da noch die Messdiener, die ihm besonders am Herzen liegen. In Nordenstadt und Delkenheim teilt er die Kinder und Jugendlichen für den Dienst am Altar ein, plant Aktionen und Fahrten, ist beim MAD dabei und fährt nächsten Sommer zum vierten Mal bei der internationalen Rom-Wallfahrt der Ministranten mit. „So jemanden wie mich, gibt es sicher auch in dem ein oder anderen Verein“, erzählt der 45-Jährige schmunzelnd, der keine Zeit für andere Hobbys hat.

Seit Oktober hat Armin Hellinger eine neue Aufgabe. Die Pfarrei St. Birgid hat ihn als Küster eingestellt und ab sofort ist er offiziell in St. Stephan Delkenheim im Einsatz. Die Arbeit ist ihm vertraut, denn bereits 2014 übernahm er ehrenamtlich die Urlaubsvertretung für das Ehepaar Herrmann. Samstags im Gottesdienst ist er sowieso immer da, da lag die Bewerbung nahe. „Ich mach das jetzt“, hat sich Hellinger gesagt, der hauptberuflich beim Statistischen Bundesamt tätig ist.

Unmittelbar nach der Kommunion wurde Armin Hellinger Messdiener, seitdem engagiert er sich in seiner Freizeit für die Kirche. Als Jugendlicher hat er schnell Leitungsverantwortung übernommen, mit Diakon Georg Kerksieck die Mini-Wochenenden in Christ König Nordenstadt ins Leben gerufen, bei denen mittlerweile auch die Ministranten aus Delkenheim und Erbenheim mitfahren. In Christ König hat er sich im Pfarrgemeinderat engagiert und den gesamten Pfarreiwerdungsprozess begleitet und in seiner praktischen und ruhigen Art mit getragen. Armin Hellinger ist von Beginn an im Ortsausschuss Nordenstadt und im Pfarrgemeinderat St. Birgid tätig. Der neue Küster in St. Stephan ist Lektor und Kommunionhelfer.

Armin Hellingers 2003 verstorbener Vater engagierte sich schon für die Pfarrei Christ König, sein Patenonkel war lange Küster in der Heiligen Familie – genügend Vorbilder für den 45-Jährigen und eine weitere Motivation sich als Küster zu engagieren. „Mein Herzblut hängt hier dran“, sagt Armin Hellinger – und wer ihn kennt, weiß, dass er es so meint.

Text/Foto: GB