Schlagwort-Archiv: Herz Jesu

Bach und Mendelssohn virtuos vorgetragen

schola-3-son-b11011

schola-2-son-b11011„Ich glaube, Musik und Gesang berühren tiefere Schichten des menschlichen Wesens. Musik hilft mir daher, Dinge auszudrücken und zu verstehen, die zu groß sind, um sie in einfache Worte zu fassen“, mit philosophischem Tiefgang begrüßte Françoise Born vom Ortsausschuss Herz Jesu Sonnenberg die zahlreichen Besucher des Chor- und Orgelkonzerts „Bach und Mendelssohn“. Der Projektchor der Schola hatte unter der Leitung von Szilvia Tóth ein Programm mit Kantaten und Orgelwerken der beiden Komponisten zusammengestellt, die an dem Abend in der Kirche Herz Jesu von allen Beteiligten virtuos und einfühlsam vorgetragen wurden.

schola-5-son-b11011

„Nach Dir Herr, verlanget mich“ (BWV 150)

„Wer nur den lieben Gott lässt walten“ (Mendelssohn)

„ Verleih uns Frieden gnädiglich“ (Mendelssohn)

schola-4-son-b11011Dieses gesanglich vielseitige Programm hatte der Projektchor der Schola Herz Jesu einstudiert und durch die Mitwirkung von Bezirkskantor Roman Bär sowie Keiko Steenpass und Anne Catherine Eibles (beide Violinistinnen am Hessischen Staatstheater) in der Kirche Herz Jesu zur Aufführung gebracht. Andreas Karthäuser begeisterte mit seinem Druckwind Harmonium, und  Szilvia Tóths virtuoses Orgelspiel (Bach und Mendelssohn) setzte dieser musikalischen Stunde ein Glanzlicht auf.

schola-1-son-b11011

Im Anschluss trafen sich Projektchor-Teilnehmer noch im Gemeindezentrum, um den Abend mit einem gemeinsamen Essen ausklingen zu lassen.

Text: Christiane Stockhausen u. GB/Fotos: Lioba Czichos u. Christiane Stockhausen

St. Martinsfeiern in St. Birgid

Mit Laternenumzügen, Martinsfeuern und Andachten wird in der Pfarrei St. Birgid des heiligen Martin gedacht. Kinder und ihre Familien sind zu folgenden Feiern eingeladen.

  • Am Freitag, dem 10. November, beginnt um 17 Uhr in St. Birgid Bierstadt die Martinsfeier im Gemeindezentrum. Im Anschluss gibt es einen Umzug zum Schulhof der Grundschule, wo das Martinsfeuer brennt.
  • In Maria Aufnahme Erbenheim versammeln sich die Kita-Kinder mit ihren Familien um 17 Uhr zum Laternenumzug. Danach sind alle noch zum Umtrunk eingeladen.
  • Auch in Herz Jesu Sonnenberg sind die Kita-Kinder am Freitag ab 17 Uhr auf den Beinen. Beginn ist in der Kirche, danach gibt es einen Laternenumzug und zum Abschluss ein gemütliches Beisammensein.
  • In St. Johannes Rambach wird am Samstag, dem 11. November, um 17 Uhr in der evangelischen Kirche (Kirchweg) St. Martin gefeiert. Im Anschluss führt der Laternenumzug zum Martinsfeuer auf dem Kerbeplatz.
  • In St. Elisabeth Auringen sind Familien mit kleinen Kindern am Sonntag, dem 12. November, um 17 Uhr zur Martinsfeier eingeladen. Nach einem kleinen Umzug zum Martinsfeuer endet das Fest mit einem anschließenden gemütlichen Beisammensein.

 

Junge Solisten spielen in Herz Jesu

Zum ersten Konzert der Reihe „Junge Solisten von morgen – musikalisch in die Zukunft“ lädt der Ortsausschuss Herz Jesu am Sonntag, dem 12. November, um 17 Uhr in die Kirche Herz Jesu Sonnenberg, Schuppstraße 21, ein. Es musizieren Violetta Khachikyan und Zilvinas Brazauskas. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Künstler wird gebeten.

Chor- und Orgelkonzert

Herzliche Einladung zum Chor- und Orgelkonzert „Bach und Mendelssohn“ am Sonntag, dem 5. November, um 17 Uhr in der Kirche Herz Jesu Sonnenberg. Auf dem Programm stehen Orgelwerke und Kantaten von F. Mendelssohn-Bartholdy und J. S. Bach. Ausführende sind Christina Wagner (Sopran), Keiko Steenpass (Violine),  Andreas Karthäuser (Druckwindharmonium), der Projektchor der Schola Herz-Jesu und Szilvia Tóth (Orgel und Gesamtleitung).

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

 

Vorträge zur Reformation

Die Erwachsenenbildung der Pfarrei St. Birgid lädt ein:

Deutschland und Europa am Vorabend der Reformation
Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther der Überlieferung nach an die Tür der Wittenberger Schlosskirche geschlagen haben soll. Der Vortrag von Roland Büskens möchte einen geschichtlichen Überblick über den Vorabend der Reformation in Deutschland geben mit Blick auf das Heilige Römischen Reich Deutscher Nation, die Entwicklung der Reichsverfassung und die Frömmigkeitspraktiken gegen Ende des Mittelalters.
Wann: Donnerstag, 12. Oktober
Uhrzeit: 19.30 Uhr
 Wo: Gemeindezentrum Herz Jesu, König-Adolf-Straße 12, Sonnenberg.

Quo vadis Ökumene?
Ein Rück- und Ausblick auf die Ökumene – Papst Franziskus besuchte im Herbst 2016 den Lutherischen Weltbund und war Mitunterzeichner der Ökumenischen Erklärung von Lund. Referent Roland Büskens wirft in seinem Vortrag „Quo vadis Ökumene?“ einen Blick auf über 50 Jahre aktive Ökumene seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil und zieht ein vorläufiges Resümee – frei nach Johannes XXIII. –  Es eint uns mehr, als uns trennt!
Wann: Donnerstag 26. Oktober
Uhrzeit: 19.30 Uhr
 Wo: Gemeindezentrum St. Elisabeth, Auf den Erlen 15, Auringen.

Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei!