Schlagwort-Archiv: Ökumene

Einladung zur Wanderung

Liebe Wanderfreunde,
 
unsere nächste Wanderung findet am Samstag, dem 30.09.2017, statt. Wir wandern von Mechtildshausen über die Rhein-Main-Deponie bei Wicker nach Hochheim.
Treffpunkt um 12.20 Uhr an der Bushaltestelle „Poststraße“ bei der St.-Birgid-Kirche; Busfahrt nach Mechtildshausen:
Poststraße ab                                     12.29 Uhr          Linie 23
Erbenheim Egerstraße an                  12.41 Uhr
Erbenheim Egerstraße ab                  12.44 Uhr          Linie 28
Mechtildshausen an                            12.50 Uhr
Von der Domäne Mechtildshausen gehen wir in südöstlicher Richtung an der neu errichteten amerikanischen Wohnsiedlung vorbei zur Elisabethenstraße. Ab hier folgen wir in östlicher Richtung der Regionalpark-Route über das leider nicht zugängliche Vogelnest und den Johanneshof bis zur Rhein-Main-Deponie.
Hier findet eine gemeinsame Veranstaltung des Bistums Limburg und der Gesellschaft Oikocredit statt. Oikocredit ist eine von den beiden großen Kirchen getragene Gesellschaft, die in der Dritten Welt an einzelne Menschen so genannte Mikrokredite zum Aufbau einer Existenz z. B. als Handwerker oder Bauer vergibt.
Die Veranstaltung beginnt um 14.30 Uhr mit einer Andacht. Es schließen sich verschiedenste Programmpunkte (z. B. auch eine Deponieführung) an, an denen wir ganz individuell bis zum vereinbarten Zeitpunkt zum Weiterwandern  teilnehmen können.
Nähere Informationen zu der Veranstaltung finden sich unter:
https://www.bistumlimburg.de/meldungen/meldung-detail/meldung/wertvollleben-2.html
Anschließend wandern wir weiter auf der Regionalpark-Route bis ins Wickerbachtal und wenden uns hier leicht bergan in Richtung Süden. Wir erreichen in der Mitte zwischen Hochheim und Flörsheim die Weinberge. Wir gehen nun immer geradeaus auf die Hochheimer Kirche zu. In der Hochheimer Altstadt kehren wir in einer Weinstube zur Schlussrast ein.
Wanderstrecke 12 km; keine nennenswerten Anstiege; reine Wanderzeit 2:30 Std.
Busfahrt zurück nach Bierstadt:
Hochheim Antoniusheim ab                 19.21 Uhr        Linie 48
Dernsches Gelände an                        19.54 Uhr
Wilhelmstraße ab                                 19.59 Uhr        Linie 24
Poststraße an                                       20.09 Uhr
Zu der Wanderung sind alle Wanderfreunde herzlich eingeladen. Wer mit wandern möchte, melde sich bitte bei uns telefonisch oder über E-Mail bis spätestens 23.09.2017 an, damit wir in der Weinstube einen Tisch bestellen können.
 
Viele Grüße
Reinhard und Roswitha Limmert
Tel.:  0611 / 50 97 77

Wanderung zum Römerkastell

Liebe Wanderfreunde,
 
unsere nächste Wanderung findet am Samstag, dem 26.08.2017, statt. Die gesamte Wanderung führt fast nur durch Wald von Oberjosbach zum Römerkastell Alteburg und wieder zurück.

Treffpunkt ist um 12.45 Uhr an der Bushaltestelle „Poststraße“ bei der Bäckerei Göbel; Busfahrt nach Oberjosbach:
Poststraße ab                                     12.53 Uhr          Linie 24
Plutoweg an                                        12.55 Uhr
Plutoweg ab                                        13.11 Uhr          Linie 22
Oberjosbach Altes Rathaus an          13.49 Uhr

Vom Ortskern Oberjosbach steigen wir in nördlicher Richtung 120 m bergan bis auf den Bergrücken zwischen Niedernhausen und dem Dattenbachtal. Nun geht es bergab bis zur Straße von Ehlhalten nach Heftrich. Ab hier wandern wir etwas bergan zum Römerkastell Alteburg. Zurück nach Oberjosbach wählen wir einem anderen Weg über den Bergrücken, dieses Mal an einer höheren Stelle. In Oberjosbach kehren wir zur Schlussrast ein.

Wanderstrecke 12 km; Summe aller Anstiege 330 m; reine Wanderzeit 3:30 Std.

Busfahrt zurück nach Bierstadt:
Oberjosbach Altes Rathaus ab            18.17 Uhr        19.17 Uhr        Linie 22
Naurod Fondetter Straße an                18.43 Uhr        19.43 Uhr
Naurod Fondetter Straße ab                18.51 Uhr        19.51 Uhr        Linie 21
Plutoweg an                                          19.02 Uhr        20.02 Uhr
Plutoweg ab                                          19.06 Uhr        20.06 Uhr        Linie 24
Poststraße an                                       19.09 Uhr        20.09 Uhr
Zu der Wanderung sind alle Wanderfreunde herzlich eingeladen. Wer mitwandern möchte, melde sich bitte bei uns telefonisch oder über E-Mail bis spätestens 19.07.2017 an, damit wir in einer Gaststätte einen Tisch bestellen können.
 
Viele Grüße
Reinhard und Roswitha Limmert
Tel.:  0611 / 50 97 77

Fronleichnam in Sonnenberg

gemeindefest-son-01-b10177

gemeindefest-son-03-b10177Oft habe man im Leben die Möglichkeit in zwei Richtungen zu denken – entweder man laufe hinterher oder man suche eben das Weite. Mit diesen Worten begrüßte Pfarrer Frank Schindling an Fronleichnam die Gemeindemitglieder im malerischen Burggarten in Sonnenberg. Während die Christen versuchten Jesus nachzufolgen, würden andere bei dem Wort Kirche gleich das Weite suchen. Doch eigentlich schließe das eine das andere nicht aus. Denn wer nachfolge und mitziehe, der suche doch eigentlich auch die Weite, denn was sei Gott anderes als die unendliche Weite, schlug Schindling den Bogen.

gemeindefest-son-02-b10177

gemeindefest-son-04-b10177Musikalisch gestalteten die Sängerinnen und Sänger der Schola und des St. Birgid Chors unter der Leitung von Szilvia Tóth die Feier, an der auch die Kita- und die Kommunionkinder teilnahmen.

gemeindefest-son-05-b10177

Die anschließende Prozession – angeführt von zahlreichen Messdienern – machte in diesem Jahr erstmals Station an der evangelischen Kirche, wo die katholischen Gläubigen von Pfarrer Thomas Hartmann und seiner Gemeinde begrüßt und erwartet wurden. Beide Geistliche betonten das gute ökumenische Miteinander, das in Sonnenberg gute Tradition ist. Musikalisch begleiteten Bläser vom Bläsersyndikat Wiesbaden-Naurod die Prozession, die ihren Abschluss in der Kirche Herz Jesu fand. Das letzte Stück der Prozession gingen evangelische und katholische Christen gemeinsam.

gemeindefest-son-08-b10177 gemeindefest-son-09-b10177

gemeindefest-son-07-b10177

gemeindefest-son-10-b10177 gemeindefest-son-11-b10177
gemeindefest-son-13-b10177 gemeindefest-son-12-b10177

gemeindefest-son-14-b10177Danach wurden im Hof des Gemeindezentrums Getränke ausgeschenkt und der Grill angefeuert. Das Büfett wurde eröffnet und die Bänke im Innenhof waren alle schnell besetzt. Für die kleinen Gäste bot das Kita-Team ein Programm an. Unter die Gäste mischten sich neben Pfarrer Schindling auch Michael Sattler und Pawel Meisler vom Pastoralteam. In gemütlicher Runde, mit vielen Gesprächen und Begegnungen, ließen die Gemeindemitglieder den sonnigen Tag ausklingen.

 

gemeindefest-son-15-b10177

Allen Helfern, die vor und hinter den Kulissen zumgemeindefest-son-16-b10177 Gelingen des Festes beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz!

Text: GB/Fotos: Lioba Czichos

Fronleichnam in Erbenheim

gemeindefest-erb-07-b10153 gemeindefest-erb-10-b10153

gemeindefest-erb-01-b10153Ein Fest der Gemeinschaft ist im wahrsten Sinne des Wortes das Gemeindefest an Fronleichnam in Maria Aufnahme Erbenheim. Gemeindemitglieder aus Erbenheim, Nordenstadt und Delkenheim sind in die Vorbereitungen involviert, teilen sich die Dienste untereinander auf und arbeiten Hand in Hand – und feiern eben auch gemeinsam. Auch die Messdiener aus allen drei Kirchorten verkaufen gemeinsam Waffeln. Mit dabei ist natürlich auch die Kita, die an Fronleichnam ihre Türen und Tore öffnet – vor allem zur Freude der kleinen Gemeindemitglieder, die nach Herzenslust über das riesige Außengelände tobten.

gemeindefest-erb-09-b10153 gemeindefest-erb-04-b10153

gemeindefest-erb-03-b10153gemeindefest-erb-08-b10153Begonnen hatte der Tag mit der Feier eines Gottesdienstes, der musikalisch vom Chor Jubilate Deo unter der Leitung von Bezirkskantor Roman Bär gestaltet wurde. Bei der anschließenden Prozession zog eine große Schar Messdiener voraus, Pater Yves Trocheris hielt die Monstranz in den Händen, begleitet wurde er von Pfarrer Wolf Michael, Bettina Tönnesen-Hoffmann und Johannes Mockenhaupt vom Pastoralteam, den Kommunionkindern sowie zahlreichen Gemeindemitgliedern. Herzlich empfangen wurden die Katholiken von Pfarrer Holger Fritz vor der evangelischen Pauluskirche. In ökumenischer Verbundenheit wurde gemeinsam gebetet und gesungen. Ihren Abschluss fand die Prozession dann wieder im Gemeindezentrum. „Jesus sagt: Ich bin das lebendige Brot, das vom Himmel kommt – Brot, Himmel, Leben für uns“, betete die Gemeinde.

gemeindefest-erb-02-b10153 gemeindefest-erb-05-b10153

Während der Prozession sicherten Josef Demeuth und sein Helfer-Team sowie erstmals die Feuerwehr und die Stadtpolizei die Straßen ab.

gemeindefest-erb-11-b10153

gemeindefest-erb-13-b10153Rappelvoll war es zur Mittagszeit vor dem Gemeindezentrum. Nach der Prozession wurde gemeinsam zu Mittag gegessen und vor dem Grill und den Essensständen bildeten sich rasch lange Schlangen. Zum Programm auf der Bühne trugen natürlich wieder die gut gelaunten Kinder der Kita Maria Aufnahme mit einem märchenhaften Programm bei. Und auch die Jugendgruppen des Turnverein Erbenheim und die Taunusmusikanten sorgten für gute Unterhaltung.

gemeindefest-erb-12-b10153

gemeindefest-erb-16-b10153Gestöbert werden durfte am Stand der Pfarrbücherei, wo Schmöker zum günstigen Preis verkauft wurden, und auch Thu Nga Dinh war für die Vietnamhilfe im Einsatz. Die Männer der Segelfreizeit versorgten alle mit Getränken. Und am Weinstand kredenzten die Mitglieder vom Ortsausschuss Erbenheim edle Tröpfchen. Während die ganz kleinen Gäste übers Kita-Gelände tobten oder am Märchen-Spieleprogramm teilnahmen, konnten die älteren die Angebote des Jugendzentrums nutzen. Ein Ständchen brachte die Gemeinde Chor-Mitglied Reiner Musche, der an Fronleichnam seinen 80. Geburtstag feierte.

gemeindefest-erb-17-b10153

gemeindefest-erb-15-b10153Vielen Dank allen, die ei den Vorbereitungen, am Tag selbst und beim Abbau geholfen haben!

Text/Fotos: GB

gemeindefest-erb-06-b10153

Wandergruppe im Rheingau unterwegs

Liebe Wanderfreunde,
bei unserer nächsten Wanderung sind wir erstmals ganztägig unterwegs. Wir wandern am Samstag, dem 01.07.2017 im Rheingau vom Niederwaldenkmal nach Marienthal. 

Treffpunkt um 9.00 Uhr an der Bushaltestelle „Poststraße“ bei der Bäckerei Göbel; Bus- und Bahnfahrt nach Rüdesheim:
Poststraße ab 9.11 Uhr Linie 37
Hauptbahnhof an 9.22 Uhr
Hauptbahnhof ab 9.35 Uhr RB
Rüdesheim an 10.04 Uhr 

Vom Bahnhof Rüdesheim gehen wir zur Seilbahn, die uns zum Niederwalddenkmal hochfährt (Einzelfahrt 5,50 €). Vom Niederwalddenkmal geht erst eben und dann bergab nach Aulhausen (bis hierhin 3 km).Dort führt uns Frau Vera Schade in der romanisch-gotischen Kirche des früheren Klosters Marienhausen innerhalb des Sankt Vincenzstiftes. 

Anschließend wandern wir auf dem Rheingauer Klostersteig in weiteren 3 Kilometern bergan zum Hof Ebenthal (Ankunft etwa 12.45 Uhr). Dort kehren wir zum Mittagessen ein. 

Weiter geht es auf dem Rheingauer Klostersteig über das Kloster Eibingen, das ehemalige Kloster Nothgottes bis kurz vor das Kloster Marienthal in die Siedlung Marienthal, wo wir eine Bushaltestelle erreichen. Auf diesem Abschnitt gibt es nur kürzere Anstiege hinter dem Hof Ebenthal und Nothgottes. 

Wanderstrecke 13 Kilometer; Summe aller Anstiege 150 Meter; reine Wanderzeit 3,5 Stunden. 

Bus-, Bahn- und Busfahrt zurück nach Bierstadt:
Marienthal Blumenstraße ab 16.32 Uhr Linie 181
Geisenheim, Bahnhof an 16.49 Uhr
Geisenheim, Bahnhof ab 16.57 Uhr RB
Hauptbahnhof an 17.25 Uhr
Hauptbahnhof ab 17.31 Uhr Linie 37
Poststraße an 17.43 Uhr 

Sollte es an diesem Tag sehr heiß sein, vermeiden wir den Abschnitt durch die Weinberge. Wir lassen dann das Kloster Eibingen aus und wandern durch Wald vom Hof Ebenthal nach Nothgottes. 

Zu der Wanderung sind alle Wanderfreunde aus unseren beiden Kirchengemeinden herzlich eingeladen. Wer mitwandern möchte, melde sich bitte bei uns telefonisch oder über E-Mail bis spätestens 24.06.2017 an, damit wir in der Gaststätte einen Tisch bestellen können. 

Viele Grüße
Reinhard und Roswitha Limmert
Tel.: 0611 / 50 97 77
E-Mail: