Schlagwort-Archiv: Sternsinger

Neue Königsgewänder – wer hilft mit?

In neuem Glanz würden unsere Sternsinger gerne im nächsten Jahr erstrahlen! Besonders in Bierstadt und Erbenheim sind die Umhänge in die Jahre gekommen. Wer würde seine Schneiderkünste in den Dienst der guten Sache stellen? Willkommen sind auch Stoffspenden! Wir bräuchten elegante, schöne Stoffe (etwas größere Stücke), auffallende Knöpfe, edle Bänder und hübschen Zierrat. Es besteht auch Bedarf an neuen Kopfbedeckungen (Turbane, Kronen).

Wer hat Zeit und Lust unsere Sternsinger für nächstes Jahr neu einzukleiden? Wenn Sie Interesse haben, nehmen Sie bitte mit Pawel Meisler () Kontakt auf. Schon jetzt herzlichen Dank – auch im Namen unserer königlichen Hoheiten!

Sternsinger in Nordenstadt

Viele Spenden gesammelt

Sternsinger-3-NOR-B6976

 

Zwei Tage lang waren rund 20 Kinder und Jugendliche sowie vier Begleiter vom Kirchort Christ König bei der Sternsingeraktion in Nordenstadt im Einsatz. Ihren Segen brachten die Sternsinger auch in die umliegenden Orte Igstadt, Breckenheim und Wallau. Bevor es am ersten Tag los ging, traf man sich zum gemeinsamen Mittagessen. Mit Hot Dogs frisch gestärkt ging es los. Über die Hauseingänge wurde mit Kreide der Segensspruch geschrieben und die Spendenbox füllte sich schnell. Erstmals wurden auch Häuser und Wohnungen gesegnet, deren Bewohner verhindert oder im Urlaub waren, die aber nicht auf den Segen verzichten wollten.

Sternsinger-2-NOR-B6976

Auch am Gottesdienst nahmen die Heiligen Drei Könige der Pfarrei St. Birgid teil. Dort informierten sie über Hilfsprojekte in Bolivien, eines der ärmsten Länder Südamerikas. Insgesamt kamen in Nordenstadt, Delkenheim, Erbenheim, Igstadt, Wallau und Breckenheim aus Spenden und Kollekten  2927 Euro zusammen.

Sternsinger-1-NOR-B6976

Text: Anne Goerlich-Baumann/Fotos: Armin Hellinger

Sternsinger in Delkenheim

Den Segen über die Tür geschrieben

Sternsinger-3-DEL-B6978

Sternsinger-1-DEL-B6978Zwei Sternsinger-Gruppen zogen einen Tag lang durch Delkenheim und brachten den Segen der Heiligen Drei Könige in die Wohnungen und Häuser. Dabei wurden fleißig Spenden gesammelt. Es wurde gesungen und gebetet. Zum Abschluss der Aktion nahmen die Kinder und Jugendlichen noch am Gottesdienst in St. Stephan teil. „Respekt und Barmherzigkeit – die Heiligen Drei Könige haben es uns vorgemacht: Sie haben einem Baby Respekt gezollt. Alle Menschen sind Respektpersonen. Auch die Kleinsten und Ärmsten“, begrüßte Pastoralreferentin Bettina Tönnesen-Hoffmann die Gemeindemitglieder. Gemeinsam mit den Sternsingern stellte sie Hilfsprojekte in Bolivien vor. Auf dem Land gebe es kaum Arbeit, die Ernährung sei einseitig, informierten die Heiligen Drei Könige. Deshalb zögen viele Familien in die Städte, doch auch dort erwarten sie nur Armut und Diskriminierung. Die Spendengelder der Sternsinger sind für Projekte bestimmt, die vor allem Kindern aus der Armut und zu mehr Bildung verhelfen.

Sternsinger-2-DEL-B6978

Text/Fotos: Anne Goerlich-Baumann

Sternsinger in Bierstadt

Sternsinger-BIE - B6974

Sternsinger ziehen in zwei Gruppen durch den Ort

Gleich an mehreren Tagen waren die Sternsinger aus St. Birgid Bierstadt unterwegs. Dabei wurden auch Haushalte in Heßloch besucht. Alle Sternsinger nahmen am Gottesdienst, in dem sie die Gemeindemitglieder über die Spendenaktion informierten, teil. Bevor die Heiligen Drei Könige danach noch einmal loszogen, stärkten sich alle im katholischen Gemeindezentrum mit einem gemeinsamen Mittagessen. Zur Begeisterung aller gab es Nudeln mit Bolognese-Soße.

In Bierstadt zogen zwei Gruppen mit jeweils drei Kindern und zwei Leitern durch die Straßen. Insgesamt kamen 3276,59 Euro aus Spenden und Kollekten zusammen.

Text: Anne Goerlich-Baumann/Foto: Frederic Kleber

Sternsinger in Erbenheim

Sternsinger-ERB - 6970

Die Heiligen Drei Könige ziehen erstmals durch Erbenheims Straßen

Erstmals zogen in Erbenheim Sternsinger aus Maria Aufnahme von Haus zu Haus, um Spenden zu sammeln und den Segen zu bringen. Die Gruppe setzte sich unter anderem aus Messdienern und Kommunionkindern zusammen, neun Kinder und Jugendliche kamen aus Erbenheim. Drei Messdiener aus Nordenstadt verstärkten das Team. Ansprechpartnerin war Messdienerin Rebecca Winter. Mit von der Partie waren auch Mini-Leiter Armin Hellinger sowie das Ehepaar Winter, das den Fahrdienst übernahm.

Insgesamt wurden 15 Familien besucht. Station machten die Heiligen Drei Könige auch beim evangelischen Pfarrer, Holger Fritz. Dank des schönen Wetters konnte fast der komplette Weg zu Fuß zurückgelegt werden. Zum Abschluss empfing Familie Eby die Sternsinger, wo den fleißigen Kindern und Jugendlichen ein Imbiss serviert wurde. Natürlich feierten die Erbenheimer Sternsinger den Gottesdienst in Maria Aufnahme mit. Allen hat die Aktion so großen Spaß gemacht, dass eine Wiederholung im nächsten Jahr nicht ausgeschlossen wird.

Text: Anne Goerlich-Baumann/Foto: Christiane Winter