Naspa unterstützt hilfsbedürftige Familien

Neun Familien der Pfarrei dürfen sich über ein unerwartetes Weihnachtsgeschenk freuen! Zu verdanken ist dies der Naspa-Weihnachtssterne-Aktion für Menschen in Not und Gemeindemitglied Klaus Schlee, der für die Naspa arbeitet. Insgesamt stellt die Sparkasse 26000 Euro für die Weihnachtsterne zur Verfügung – und zwar für ganz konkrete Zwecke, wie etwa in St. Birgid für den Kauf einer Nähmaschine, eines Betts, eines Druckers, eines Teppichs oder eines Esstischs.

Die Beschäftigten der Nassauischen Sparkasse (Naspa) sind in der Vorweihnachtszeit aufgefordert, sich in ihrem Umfeld umzusehen und sich zu überlegen, wo am dringendsten Hilfe benötigt wird. Klaus Schlee sprach daraufhin Sozialarbeiter Pawel Meisler an, der schnell neun Familien fand, die Unterstützung gebrauchen können – darunter auch Geflüchtete. Insgesamt 2860 Euro erhielten die Gemeindemitglieder aus dem Weihnachtssterntopf.

„Die Nassauische Sparkasse engagiert sich seit vielen Jahren nicht nur bei Vereinen vor Ort, sondern auch sozial. Hierzu gehört die jährliche Aktion Weihnachtswunschbaum, mit der die Naspa bedürftige Menschen unterstützt. Hierbei sind wir aber auf die Unterstützung vor Ort angewiesen. Gerade die Kirchengemeinden und die Caritas können am besten einschätzen, wo Hilfe am nötigsten ist. Daher habe ich mich gerne an meine Heimatgemeinde St. Birgid gewandt“, so Klaus Schlee.

Text: Anne Goerlich-Baumann