Eltern brauchen Austausch

Vielfältige Angebote der Katholischen Familienbildungsstätte im Netz

Praxisnahe Unterstützung für Familien im Lockdown

Die katholische Familienbildungsstätte Wiesbaden (FBS) bietet in Corona-Zeiten ein vielfältiges Kursprogramm online an. „Präsenztreffen sind ausgesetzt, aber die wichtigen Themen rund um das Leben mit Kindern nicht“, sagt die Leiterin der FBS, Marlene Wynands. Gerade in diesen außergewöhnlichen Zeiten brauchten Familien dringend Unterstützung und die Möglichkeit zum Austausch. „Die Eltern signalisieren uns, dass sie sehr dankbar sind für diese Angebote“, auch wenn sie die persönlichen Begegnungen schmerzhaft vermissten. Gerade den Eltern, deren Kinder in den Lockdown hinein geboren worden seien, fehle der Kontakt zu anderen Müttern und Vätern. „Das sind belastende Umstände für das so wichtige erste Lebensjahr“, so Wynands.

Abhilfe schaffen will da zum Beispiel das Stillcafé, ein Stammtisch Erstes Lebensjahr, der für alle Mütter und Väter mit Kindern jeden Donnerstag von 10 bis 12 Uhr als Online-Angebot geöffnet ist. Wer sich bis spätestens Dienstagabend anmeldet, erhält den entsprechenden Link. Hier können alle Fragen rund um das Kind im ersten Lebensjahr eingebracht werden, von der Ernährung über schlaflose Nächte bis hin zur Entwicklung des Babys. Darüber hinaus sind die beiden Eltern-Kind-Gruppen – mit Kindern bis und ab 18 Monate – ebenso online wie ein Kurs für Bewegungsspiele und Babymassage. In den Gruppen nach dem Prager-Eltern-Kind-Programm (PeKiP) finden Eltern eine Entwicklungsbegleitung für das erste Lebensjahr ihres Kindes. In dem fünfteiligen Elternbildungsprogramm „Kess erziehen“ wird praxisnah auf die Eltern-Kind-Beziehung geschaut. Themen sind unter anderem „Weniger Stress – mehr Freude“ und „Abenteuer Pubertät“. Eine Einheit richtet sich gezielt an Alleinerziehende.

Gerade mit den online veranstalteten Kess-Erziehungskursen gebe es gute Erfahrungen, sagt Marlene Wynands. Die Eltern könnten gut zu zweit teilnehmen und müssten nicht eigens nach einer Kinderbetreuung suchen. Sie könne sich gut vorstellen, dass dieses Angebot auch nach der Corona-Zeit bestehen bleibe.

Eine Kursübersicht findet sich auf der Homepage unter www.fbs-wiesbaden.de. Information und Anmeldung per Mail unter fbs.wiesbaden@bistumlimburg.de.

Text: Barbara Reichwein