Gründung der neuen Region Wiesbaden-Rheingau-Taunus mit Bischof Georg

Einladung zum Gründungsgottesdienst der Region am 7.7.

„Glaube, Kultur, Natur – Unsere Quelle bist du!“ – so ist der Gründungsgottesdienst der Katholischen Region Wiesbaden-Rheingau-Taunus am Sonntag, dem 7. Juli, überschrieben, der um 16 Uhr mit Bischof Georg Bätzing im Kloster Marienthal Geisenheim gefeiert wird. Für die kleinen Gäste wird ein begleitender Kindergottesdienst angeboten. Danach sind Klein und Groß noch zu Begegnung eingeladen. Der Regionalsynodalrat und die vorläufige Regionenvertretung würden sich über viele Mitfeiernde freuen. Zur besseren Planung wird um Anmeldung unter ksb.wiesbaden@bistumlimburg.de gebeten.

Da es am Kloster Marienthal nicht viele Parkmöglichkeiten gibt, wird ein Busshuttle ab Bahnhof Geisenheim angeboten (Transfer nach Ankunft der Wiesbadener Züge – Abfahrt Wiesbaden Hbf. 14.33 und 15.03 Uhr, Ankunft Geisenheim 15.01 und 15.31 Uhr; Rücktransfer im Anschluss an die Veranstaltung). Wer zu Fuß gehen möchte, kann sich einer Pilgergruppe anschließen, die um 14 Uhr am Rheingauer Dom Geisenheim aufbricht. Alle Informationen rund um die Feier gibt es auf der Webseite der Region, https://wrt.bistumlimburg.de/.

Die neue Region setzt sich aus den Pfarreien St. Bonifatius Wiesbaden, St. Birgid Wiesbaden, St. Peter und Paul Wiesbaden, St. Peter und Paul Rheingau, Heilig Kreuz Rheingau, St. Martin Idsteiner Land und Heilige Familie Untertaunus sowie den Muttersprachlichen Gemeinden zusammen. Die Jugendkirche KANA und die Katholische Familienbildung sind ihr ebenfalls zugeordnet. In den Vorstand hat der Regionalsynodalrat einstimmig Dr. Renée Jaschke (Vorsitzende), Dr. Astrid Scheit und Bernward Göhlich gewählt. Vertreten wird die Region bis zur Wahl der Regionalleitung durch Kerstin Lembach und Benedikt Berger.