Archiv der Kategorie: Bierstadt

Pub öffnet für alle

paddys-open-1

Wer zum Paddy´s Open geht, rechnet mit einer gemütlichen Kneipenatmosphäre, netten Leuten und gutem Essen. Beim letzten Paddy´s toppten Pfarrer Frank Schindling und sein Team allerdings noch einmal alles, denn es gab Livemusik mit den Physematix, die auch schon bei der St-Patrick´s-Day-Party der Jugendlichen Irish Folk gespielt hatten. Auch die Küche wartete mit einem außergewöhnlichen Angebot auf, denn es gab mit Papadams und Chicken Korma indisches Essen – wie immer ausgezeichnet gewürzt von unserem leidenschaftlichen Hobby-Koch Frank Schindling. Erstmals wurde den erwachsenen Gästen auch eine Auswahl an Whiskeys dargeboten.

paddys-open-6Wer den Termin verpasst hat, aber unbedingt einmal einen gemütlichen Pub-Abend erleben möchte, der sollte am Freitag, dem 10. Mai, um 19 Uhr unbedingt beim Paddy´s Open im Kinder- und Jugendhaus Bierstadt vorbei schauen.

Von der Eisernen Hand nach Frauenstein

Liebe Wanderfreunde,

unsere nächste Wanderung findet am Samstag, dem 27.04.2019, statt. Wir wandern von der Eisernen Hand nach Frauenstein.
Treffpunkt ist um 13.45 Uhr an der Bushaltestelle „Poststraße“ bei der Bäckerei Göbel.
Fahrt zur Eisernen Hand:
Poststraße ab 13.52 Uhr Linie 24
Platz der Deutschen Einheit an 14.05 Uhr
Platz der Deutschen Einheit ab 14.16 Uhr Linie 274 auf Bussteig D
Eiserne Hand an 14.26 Uhr
Nach Unterquerung der B 54 wandern wir oberhalb der Straße zum Schläferskopf bis in den Sattel nördlich des Schläferskopfes. Nun geht es bergab über eine Wassertretstelle bis zum Forsthaus Chausseehaus an der Straße zur Hohen Wurzel. Weiter bergab vorbei am Josef-Baum-Haus kreuzen wir die Straße nach Georgenborn und den Rheingauer Pfad. Immer weiter geradeaus erreichen wir eine Waldwiese, hinter der wir nach links in das Lippbachtal abbiegen. Ohne Anstieg verlassen wir das Tal und erreichen auf einem Rücken Streuobstwiesen von Frauenstein. Schließlich geht es steil hinunter in die Ortsmitte von Frauenstein. Dort kehren wir in das Gasthaus „Zur Krone“ (geöffnet ab 17 Uhr) zur Schlussrast ein.
Wanderstrecke 9 km; Summe aller Anstiege 50 m; reine Wanderzeit 2:15 Std.
Rückfahrt nach Bierstadt:
Frauenstein Herrnbergstraße ab 18.32 Uhr Linie 24
Poststraße an 19.09 Uhr

Zu der Wanderung sind alle Wanderfreunde herzlich eingeladen. Wer mitwandern möchte, melde sich bitte bei uns über E-Mail bis spätestens 25.04.2019 an, damit wir der Gaststätte die genaue Teilnehmerzahl mitteilen können. Eine telefonische Anmeldung ist  erst ab 18.04. möglich.

Viele Grüße
Reinhard und Roswitha Limmert
Tel.: 0611 / 50 97 77

Irische Lebensfreude im Patrick´s Pub

patricks-day-2-bie-b13777

Der irische Bischof Patrick ist nicht nur der Schutzpatron der grünen Insel sondern auch des Kinder- und Jugendhauses der Pfarrei St. Birgid in Bierstadt. Und so wurde dort der urige Pub anlässlich des St. Patrick´s Day ganz in Grün getaucht. Wer bei der fröhlichen Party dabei sein wollte, musste grüne Klamotten tragen. Das Bier war zwar nicht grün eingefärbt aber dafür das Essen: Auf den Tisch kamen Thai-Curry, grüne Bandnudeln und Spirelli mit Bärlauch-Pesto. Und auch das Nachtischbüfett erstrahlte in der Farbe frischen Klees.

Danach wurde im gut gefüllten Pub getanzt und gesungen. Die Band Physematix spielte Irish Folk – und damit genau die richtige Musik am richtigen Ort. Schnell kochte die Stimmung und irische Lebensfreude machte sich unter den Jugendlichen breit.

patricks-day-1-bie-b13777

Wer auch einmal „Pub-Stimmung pur“ erleben möchte, ist herzlich zum Paddy´s Open am Freitag, dem 12. April, ab 19 Uhr in das Kinder- und Jugendhaus eingeladen. Dann öffnet der Pub für alle Gemeindemitglieder. Und der Besuch lohnt sich gleich dreifach: Pfarrer Frank Schindling kocht ein leckeres Menu, viele nette Gäste werden erwartet und die Band Physematix spielt Folk.

Text: Anne Goerlich-Baumann/Fotos: Frank Schindling

JuHu´s feiern den St. Patrick´s Day

Anlässlich des Patrick´s Day öffnet für die JuHu´s – Junge unter Hundert und darüber hinaus – am Mittwoch, dem 27. März, der Paddy´s Pub im Kinder- und Jugendhaus Bierstadt, Patrickstraße 12. Natürlich gibt es grünes Essen und wer um 14 Uhr vorbeischaut, sollte unbedingt auch etwas Grünes anziehen!

Bis zum 8. April können sich Interessierte zudem im Zentralen Pfarrbüro in Nordenstadt für den JuHu-Ausflug nach Mainz am Mittwoch, dem 24. April, anmelden. Besichtigt wird die Stephanskirche mit ihren berühmten Chagall-Fenstern.

30 Jahre Fastnachtfreizeit

arnstein-1-b13674

2017

2017

Sie wechseln jedes Jahr ihre Identität, sind eine eingeschworene Gemeinschaft und reisten schon durch die Zeit. Wer hier mitmacht, ist cleverer als Sherlock Holmes, heldenhafter als die Ritter der Tafelrunde und unerschrockener als jede Piratenbande – nein, hier ist nicht die Rede von einer geheimen Bruderschaft der Pfarrei St. Birgid, sondern – ganz im Gegenteil – von einer unternehmungslustigen, aufgeschlossenen Gemeindegruppe: Das Team der Fastnachtfreizeit lädt seit 30 Jahren an den Karnevalstagen Kinder von 7 bis 14 zu einer abenteuerlichen Unternehmung ein. Bislang ging es alljährlich ins Kloster Arnstein, ausgerechnet im Jubiläumsjahr führte die Freizeit erstmals zur Burg Waldeck bei Dommershausen. Und so herrschte neben der Freude über das Jubiläum auch ein wenig Wehmut darüber, dass das Kloster Arnstein im letzten Jahr geschlossen wurde.

2008

2008

An Ideen mangelt es dem Betreuerteam, von denen einige wie das Geschwisterpaar Anna und Jonathan Einig schon vor über 25 Jahren als Kinder mitgefahren sind, nicht. „Ich weiß gar nicht, was Fastnacht ist“, erzählt Jonathan Einig lachend. Jede Fahrt steht unter einem neuen Motto, das mit viel Liebe zum Detail umgesetzt wird. An Ideen mangelt es nicht – eher im Gegenteil: Meist muss das rund 20-köpfige Betreuerteam darüber abstimmen, welcher Vorschlag genommen wird. So gab es schon die Themen Märchen, Harry Potter, der Hobbit, die Iluminati, Alice im Wunderland und jetzt im Jubiläumsjahr Vampire.

2018

2018

Ins Leben gerufen haben die Fastnachtfreizeit die damalige Bierstadter Gemeindereferentin Gisela Gärtner und Gabriele Wassenich-Gerlitzki mit einer Gruppe engagierter Jugendlicher. Die erste Fahrt fand unter dem Motto „Länderspiele“ statt. Gärtner, die immer gekocht hat, hatte sich auch bei den Mahlzeiten ganz auf das Thema eingestellt. „Als ich asiatisch gekocht habe, standen auf einmal die Klosterleute in der Küche und meinten, es rieche so gut. Bei den Kindern kam das Essen dann aber gar nicht so gut an“, erinnert sich Gärtner schmunzelnd. Dafür waren ihre selbstgebackenen Kreppel immer ein Renner. Am Ende der ersten Fahrt gab es sogar ein Feuerwerk.

2015

2015

Für Aufregung sorgte einmal eine Gruppe Teilnehmer, die sich bei einer Nachtwanderung im Wald verlaufen hatte. „Und dabei war der Leiter auch noch Pfadfinder“, so Gärtner. Zum Glück fand alles ein gutes Ende. Auch als bei der Abfahrt nach Arnstein einmal kein Bus kam, gelang es dem Team innerhalb von zwei Stunden einen neuen zu organisieren.

2016

2016

Nun beginnt nach 30 Jahren also ein Neuanfang: Erstmals ging es zur Burg Waldeck. Dort tauchten alle in die Welt der Vampire ein und erlebten wieder ein spannendes Abenteuer. Im nächsten Jahr geht es dann mit neuer Identität weiter…

Text: Anne Goerlich-Baumann/Fotos: Fastnachtfreizeitteam und Anne Goerlich-Baumann