Singen, beten und schweigen – wie in Taizé

taize-2-erb-b14213

taize-4-erb-b14213In stimmungsvollen Kerzenschein getaucht war das Gemeindezentrum Maria Aufnahme Erbenheim beim Taizé-Gottesdienst der Pfarrei St. Birgid – zur besonderen Atmosphäre trugen die originalen Taizé-Kerzen bei, die die Jugendlichen und Pfarrer Frank Schindling erstmals aus Frankreich mitgebracht hatten. Im bis auf den letzten Platz besetzten Gemeindezentrum Maria Aufnahme Erbenheim wurde gemeinsam gesungen, gebetet und geschwiegen. 

Um die Internationalität Taizés abzubilden wurde der Gottesdienst mehrsprachig gefeiert. Pater Johannes Wilhelmi verlas das Evangelium auf Deutsch, Pfarrer Schindling auf Englisch, Abbé Thierry Rugira in seiner ruandischen Muttersprache und Pater Yves Trocheris, der extra für die Feier aus Paris angereist war, auf Französisch. Auch die Fürbitten wurden mehrsprachig – darunter Polnisch – vorgetragen.

Dank der musikalischen Unterstützung von Bezirkskantor Roman Bär, Sänger Johannes Püschel und einigen Chormitgliedern erklangen die eingängigen Taizé-Gesänge zum Teil mehrstimmig.

taize-6-erb-b14213

taize-3-erb-b14213„Wenn du in Taizé jemanden angelächelt hast, kam direkt ein Lächeln zurück – egal wer du bist und wo du herkommst“, berichtete ein Jugendlicher von der Glaubensfahrt. Eine Mitreisende beeindruckten die international besetzten Bibelgruppen, dort konnte man sich über Gott und im wahrsten Sinne des Wortes die Welt unterhalten. Sehr viele Jugendliche waren zu dem Gottesdienst nach Erbenheim gekommen und hatten auf dem Boden im Altarraum Platz genommen. „Ihr seid ein Segen für uns“, sagte Schindling zu den jungen Leuten. Auch ohne Firmkurs habe es in diesem Jahr rund 40 Jugendliche der Pfarrei nach Taizé gezogen, freute sich der Pfarrer über die große Resonanz der Fahrt.

Die Kollekte war für das Marienheim Hostel in Namibia, in dem vor allem Waisenkinder untergebracht sind, bestimmt – ein Projekt, das von der Pfarrjugend ins Leben gerufen wurde. Im Anschluss lud der Arbeitskreis Jugend noch zu einem Empfang ins Foyer ein.

taize-1-erb-b14213

Text: Anne Goerlich-Baumann/Fotos: Lioba Czichos