Gruß an die Elche – Schwedenfreizeit 2019

schweden-09-b14618

Es gibt bestimmte Fragen wie zum Beispiel: „Ist noch Fleischwurst im Handschuhfach?“ oder „Warum schälst du die Möhre mit einem Flaschenöffner?“, die man im normalen Sprachgebrauch wahrscheinlich nie stellen würde. Auf Freizeiten mit Pfarrer. Frank Schindling und Pawel Meisler ist dies aber keine Seltenheit.

schweden-01-b14618 schweden-03-b14618

schweden-02-b14618

Zu Beginn der Sommerferien sind wir, 27 junge Hüpfer, vollbepackt in drei Kleinbussen nach Schweden gefahren. Besser gesagt nach Ludvika zu einen idyllisches Haus direkt am See. Auf unserem Tagesprogramm stand so allerhand: Sei es ein Tagestrip in die Hauptstadt Schwedens Stockholm, ein Besuch in der Falun-Grube und sogar ein traumhafter Rundflug über die Wälder und Seen Ludvikas.

schweden-08-b14618

schweden-06-b14618Gerne erinnern wir uns zurück auf das Stöbern auf Flohmärkten, das Rudern auf den traditionellen Churchboats oder an die Wanderungen durch grüne Landschaften. Gemeinsames schwimmen im See, Workshops, abendliche Andachten sowie Gottesdienste und natürlich nicht zu vergessen – das frischgekochte Essen unter der Leitung von Pfarrer Frank Schindling und Pawel Meisler. Von deutscher Hausmannsküche bis hin zum indischen Curry ist alles dabei gewesen. Superlecker, aber einen kleinen Haken gibt es. Die Waage zeigt bei den meisten von uns ein paar Kilo mehr an. J

schweden-07-b14618

Selbstverständlich sind es auch die kleinen Momente, über welche wir im Nachhinein schmunzeln müssen. Das Gesicht der Person, die vor dem Geldautomaten steht und bemerkt, dass sie US-Dollar anstelle von schwedischen Kronen gezogen hat, sorgte für so manche Lacher. Oder auch andere, die sehr gewissenhaft die Plastikblumen gegossen haben. 🙂

schweden-04-b14618 schweden-05-b14618

Danke oder Tack (wie die Schweden sagen) für die unvergessliche Zeit. Wir sagen Tschüss Schweden und bis bald. Grüß die Elche.

schweden-10-b14618

Text: Laura-Sophie Barth/Fotos: Frank Schindling