Schlagwort-Archive: Gut zu wissen

Viele Helfer beim Café zum Anpacken

pgr-packen-01-erb-b14950

pgr-packen-03-erb-b14950Zum Glück ist auf die Ehrenamtlichen der Pfarrei St. Birgid Verlass: Beim Café zum Anpacken in Maria Aufnahme Erbenheim gaben sich die freiwilligen Helfer die Klinke in die Hand und unterstützten damit  Bürokoordinatorin Regine Wagner, Johannes Wolf und Gemeindereferent Johannes Mockenhaupt bei einer logistischen Herausforderung vor der Pfarrgemeinderatswahl: Rund 12000 Wahlunterlagen mussten verpackt und verteilt werden. Im Laufe des Tages konnten alle Unterlagen eingetütet und nach Straßen sortiert werden. Auch die Verteilung übernahmen die Ehrenamtlichen, ebenso die FSJ-ler Annika Sternberger und Andreas Quack halfen tatkräftig mit.

pgr-packen-02-erb-b14950

pgr-packen-05-erb-b14950

pgr-packen-04-erb-b14950Um den Gemeindemitgliedern die Wahl zu erleichtern, wurden vorab sämtliche Wahlunterlagen verteilt. Die ausgefüllten Wahlunterlagen müssen entweder rechtzeitig an das Zentrale Pfarrbüro, Borkestraße 4, in Nordenstadt zurückgeschickt oder in den Gemeindebüros eingeworfen oder aber an den Wahltagen am 09./10. November zu den Gottesdienstzeiten in den jeweiligen Kirchorten abgegeben werden. Dennoch ist es auch möglich an der Urne im Wahllokal zu wählen. Das Wahllokal ist am  Sonntag, dem 10. November, im Bierstadter Kinder- und Jugendhaus, Patrickstraße 12, von 9.30 bis 11 und von 12 bis 13.30 Uhr geöffnet. Die Stimmabgabe ist nur unter Vorlage der Briefwahlbenachrichtigung möglich.

pgr-packen-07-erb-b14950

pgr-packen-06-erb-b14950Text/Fotos: Anne Goerlich-Baumann

Unsere Kandidaten für die PGR-Wahl stellen sich vor

DruckHier stellen sich 29 Menschen vor, die für die Pfarrgemeinderatswahl 2019 kandidieren. Insgesamt kann jeder Wähler maximal 16 Stimmen vergeben: Pro Gemeinde können bis zu drei, in Christ König, der größten Gemeinde, bis zu vier Kandidaten gewählt werden – unabhängig davon, wo man wohnt. Das heißt, wer in Auringen wohnt, kann bis zu drei Kandidaten aus der Gemeinde Auringen unterstützen, gleichzeitig aber noch jeweils bis zu drei Bewerber aus Bierstadt, Erbenheim und Sonnenberg sowie bis zu vier aus Nordenstadt.

Um in Ruhe zu entscheiden, werden sämtliche Wahlunterlagen vorab verteilt. Es wird gebeten die Wahlunterlagen rechtzeitig an das Zentrale Pfarrbüro, Borkestraße 4, 65205 Wiesbaden-Nordenstadt zurückzuschicken oder in den Gemeindebüros einzuwerfen. An den Wahltagen am 9./10. November wird es zu den Gottesdienstzeiten an den jeweiligen Kirchorten außerdem die Möglichkeit geben die fertig ausgefüllten Briefwahlunterlagen abzugeben.

Wegen der Brandschäden im Turm unserer Pfarrkirche müssen die Kirche und das Gemeindezentrum in Bierstadt bis auf weiteres geschlossen bleiben. Es wird gebeten, die Möglichkeit der Briefwahl vorab zu nutzen. Dennoch ist es auch möglich an der Urne im Wahllokal zu wählen. Das Wahllokal ist am Sonntag, dem 10. November, im Bierstadter Kinder- und Jugendhaus, Patrickstraße 12, von 9.30 bis 11 Uhr und von 12 bis 13.30 Uhr geöffnet. Die Stimmabgabe ist nur unter Vorlage der Briefwahlbenachrichtigung möglich.

pgr-kandidaten-1-b14924

pgr-kandidaten-2-b14924

pgr-kandidaten-3-b14924

pgr-kandidaten-4-b14924

pgr-kandidaten-5-b14924

pgr-kandidaten-6-b14924

Spielenachmittag für Jung und Alt

Zum Spielenachmittag lädt die Gruppe „Miteinander der Generationen“ Jung und Alt am Sonntag, dem 27. Oktober, in das Auringer Gemeindezentrum St. Elisabeth, Auf den Erlen 15, ein. Beginn ist um 15 Uhr.

Paddy´s Open für alle

Der Paddy´s Pub der Pfarrei St. Birgid öffnet für die ganze Gemeinde am Freitag, dem 18. Oktober, um 19 Uhr im Bierstadter Kinder- und Jugendhaus, Patrickstraße 12. In gemütlicher Atmosphäre kann man dort ein leckeres von Pfarrer Frank Schindling zubereitetes Menu genießen.

Premiere für KARL

stadtfest-1-b14884

stadtfest-2-b14884Schon von weitem war das quietschgrüne Glaubensmopped der Pfarrei St. Birgid auf dem Dernschen Gelände beim Stadtfest zu sehen. KARL, die zum Kaffeemobil umgebaute Ape, wurde bei „Wiesbaden frühstückt“ erstmals präsentiert. Das Projektteam schenkte an dem Morgen den Bürgerinnen und Bürgern – darunter viele Gemeindemitglieder – eifrig Kaffee aus. Allerdings wurde auch fleißig Info-Material verteilt und über die künftigen Einsatzmöglichkeiten von KARL diskutiert.

stadtfest-4-b14884

stadtfest-6-b14884

stadtfest-5-b14884Während an den Biertischen gefrühstückt wurde, spielte die Gemeindeband leBandig auf der großen Bühne ihren unverwechselbaren Mix aus geistlicher Musik zwischen Jazz und Pop. Mit ihrer Eigenkomposition „Engel“ beendete die Band ihren Auftritt nach einer Stunde. Danach betraten PGR-Vorsitzende Christine Klaus und Pfarrer Frank Schindling die Bühne und stellten im Interview das KARL-Projekt vor. „Wir können nicht erwarten, dass immer alle nur zu uns kommen. Wir müssen auch dahin gehen, wo wir gebraucht werden und mit den Leuten ins Gespräch kommen können“, erklärte Klaus.

stadtfest-8-b14884

Nach dem Auftakt nach Maß wird KARL ab sofort öfters im Wiesbadener Raum zu sehen sein.

Text/Fotos: Anne Goerlich-Baumannstadtfest-3-b14884