Kinderwortgottesdienst (KiWoGo)

Die Kinderkirche ist eine gute und nützliche Einrichtung; sie schenkt Eltern einen ruhigen Gottesdienst und den Kindern eine kindgerechte Glaubensvermittlung – und das jeden Sonntag (außer in den Schulferien) um 11.00 Uhr. Während der Messe gehen die Kinder mit der/dem Leiter/in des KiWoGo in einen separaten Raum und feiern dort einen kindgerechten Gottesdienst. Der Inhalt richtet sich nach der Lesung oder dem Evangelium in der parallel laufenden Messe. Die Kinder hören Geschichten, singen, malen, basteln oder machen Rollenspiele. Auf diese Weise erfahren die Kinder das Thema der Messe auf spielerische Weise. Nach etwa einer halben Stunde kommen sie in die Kirche zurück, um zusammen mit der Gemeinde die Eucharistie zu feiern. In der Regel besuchen die Kinder den KiWoGo, sobald sie sich selbstständig von den Eltern lösen können. Bis zur Erst­kommunion können die Mädchen und Jungen an der Kinderkirche teilnehmen. Rund 15 ehrenamtliche KiWoGo-Leiter wechseln sich mit der Vorbereitung und Gestaltung ab.