Sommer in Schweden

schweden-09-b10331

Auch dieses Jahr ging es wieder in das Land der Blaubeeren, Zimtschnecken und Köttbullar. Drei Kleinbusse gefüllt mit insgesamt 27 Jugendlichen und jungen Erwachsenen, unter der Leitung von Pfarrer Frank Schindling, Pawel Meisler, Markus Bernsmann und Dana Link, fuhren an das schöne Haus am See nach Ludvika.

schweden-05-b10331

schweden-01-b10331Am 8. Juli ging es für 16 Tage los. Ziel war erstmal der Hafen in Travemünde. Nach einer nächtlichen Überfahrt mit der Fähre kamen wir endlich im Süden Schwedens an. Nach einer weiteren Busfahrt erreichten wir unsere Unterkunft, wo das Abenteuer begann. Wie immer war viel geplant: Wanderungen, Workshops, Kartfahren, Rudern mit Church Boats, Besichtigung der Mine Falun Gruva, Spieleabende, Brot backen, Homekino mit selbstgemachten Popcorn (Danke für die Filmempfehlung…nicht :P), Geocaching, Geburtstage feiern, Elchsafari, Stöbern auf Flohmärkten, Tagesausflug in die wunderschöne Stadt Stockholm und – für viele ein Höhepunkt – der Rundflug über Ludvika. Jeden Abend wurde noch eine besinnliche Andacht oder ein Gottesdienst gefeiert, in denen sich viele Jugendliche kreativ einbrachten.

schweden-06-b10331

schweden-03-b10331Zudem wurde auch wieder reichlich für das leibliche Wohl gesorgt. Jeden Tag wurden extrem schmackhafte Menüs aufgetischt (ein Lob an die Chefköche). Abnehmen ist auf so einer Fahrt so gut wie unmöglich, da man sich bei so guten Essen gerne mal etwas mehr auf den Teller lädt. 🙂

schweden-08-b10331

Neidisch geworden?! Zu Recht. Auch dieses Jahr war mal wieder unbeschreiblich schön. Persönlich nehme ich ganz viel mit nachhause. Den Zauber der Natur Schwedens, unvergessliche Abende und liebe Worte von alten und neuen Freunden. Nur eine Sache hätte ich gerne in Schweden gelassen: Neuen Hüftspeck braucht im Sommer wirklich niemand. 😉

schweden-10-b10331

 

Text: Laura-Sophie Barth/Fotos: Frank Schindling

schweden-04-b10331