Erwachsenenbildung

EB-LogoMit der Gründung der Pfarrei St. Birgid hat sich aus der Projektgruppe „Katholische Erwachsenenbildung/Kunst/Kultur“ des vormaligen Pastoralen Raums Wiesbaden Ost der Ausschuss Erwachsenenbildung St. Birgid aus dem Kreis der Bildungsbeauftragten der Einzelpfarreien und neu hinzugekommenen Mitgliedern gebildet. Vom Pastoralteam steht Michael Sattler dem Ausschuss mit Rat und Tat zur Seite.

Der Ausschuss hat sich zur Aufgabe gemacht, Themen aus Religion und Welt aufzugreifen und durch passende Veranstaltungen der Gemeinde an unseren Kirchorten näher zu bringen. Dabei ist das Spektrum sehr breit gefächert und deckt sowohl religiöse wie auch künstlerische und kulturelle Bereiche ab. Der Ausschuss tagt mehrmals im Jahr und bereitet das jeweilige Programm und die Veranstaltungen vor.


Gemeinsame Theaterbesuche

Die Erwachsenenbildung St. Birgid ist Mitglied der Theatergemeinde und lädt regelmäßg zu gemeinsamen Theaterbesuchen ein – mit vergünstigten Karten.

Nähere Informationen erteilt Christiane Weidmann ().

Wer in netter Gesellschaft einen besonderen Theaterabend erleben möchte, ist herzlich willkommen. Für folgende Vorstellungen können ab sofort Karten vorbestellt werden:

– 30.11.2017 „Mein Kampf“ (Farce von Tabori) mit einer Einführung von Dr. Scholz von der katholischen Akademie Rabanus Maurus  um 18.30 Uhr

– 11.1.2018 Jesus Christ Superstar (Musical von Webber)

– 24.2.2018 Cosi fan tutte (Oper von Mozart)

– 4.4.2017 Nathan der Weise (Schauspiel von Lessing).

Ermäßigte Karten können per E-Mail  an bis zu vier Wochen vor der jeweiligen Vorstellung bestellt werden (Voraussichtliche Preise zwischen 20 und 28 €  pro Karte).


Donnerstag, 12.10.: Deutschland und Europa am Vorabend der Reformation SON
Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther der Überlieferung nach an die Tür der Wittenberger Schlosskirche geschlagen haben soll. Der Vortrag von Roland Büskens möchte einen geschichtlichen Überblick über den Vorabend der Reformation in Deutschland geben mit Blick auf das Heilige Römischen Reich Deutscher Nation, die Entwicklung der Reichsverfassung und die Frömmigkeitspraktiken gegen Ende des Mittelalters. Beginn ist um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum Herz Jesu Sonnenberg.

Donnerstag, 26.10.: Quo vadis Ökumene? AUR
Ein Rück- und Ausblick auf die Ökumene – Papst Franziskus besuchte im Herbst 2016 den Lutherischen Weltbund und war Mitunterzeichner der Ökumenischen Erklärung von Lund. Referent Roland Büskens wirft einen Blick auf über 50 Jahre aktive Ökumene seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil und zieht ein vorläufiges Resümee – frei nach Johannes XXIII. –  Es eint uns mehr, als uns trennt! Beginn ist um 19.30 Uhr in St. Elisabeth Auringen. Die Erwachsenenbildung lädt herzlich ein!

Samstag, 04.11.: Vernissage „Himmel und Mehr“ ERB
Unter dem Titel „Himmel und Mehr“ steht die Ausstellung mit Bildern der Künstlerin Ursula Kusay-Merkle, die am Samstag, dem 4. November, nach dem Gottesdienst gegen 19.30 Uhr mit einer Vernissage eröffnet wird. Schwerpunktthemen der farbintensiven Bilder sind Wolken und Wasser. Die Malereien sind bis zum 1. Dezember im Gemeindezentrum Maria Aufnahme Erbenheim zu sehen. Verkaufstermine für die Bilder sind an den Samstagen 4.11., 11.11. und 25.11. jeweils von 17 bis 18 Uhr und von 19 bis 20 Uhr (also rund um den Gottesdienst). Den Erlös aus dem Verkauf spendet die Künstlerin der Pfarrei.