Spannender Wahlabend: Zur Bekanntgabe des Wahlergebnisses waren viele Kandidaten und Gemeindemitglieder nach Christ König gekommen.

Spannender Wahlabend: Die Bekanntgabe des Wahlergebnisses verfolgten viele Kandidaten, Gemeindemitglieder, Sekretärinnen und Pastoralteamer in Christ König gemeinsam.

Nach knapp vierstündiger Auszählung wurde am Sonntagabend (10.11.) kurz nach 18 Uhr das Ergebnis der Pfarrgemeinderatswahl verkündet. Pfarrer Frank Schindling dankte allen Bewerbern für ihre Kandidatur und gratulierte den Gewählten herzlich, bat aber auch die anderen Kandidaten dem neuen Pfarrgemeinderat beratend zur Seite zu stehen und die Ortsausschüsse zu stärken. Die Wahlbeteiligung lag bei 13,2 Prozent.


weinprobe-start„L´Chaim: Auf das Leben!“, so prostet man sich in Israel zu und mit diesem Trinkspruch lädt die Erwachsenenbildung St. Birgid am Freitag, dem 22. November, um 19.30 Uhr in das Sonnenberger Gemeindezentrum Herz Jesu, König-Adolf-Straße 12, zur israelischen Weinprobe ein. Gabriele Socher-Schulz, Weinbautechnikern und geprüfte Theologin, unternimmt an dem Abend eine Fotoreise durch ein faszinierendes Land voller Gegensätze. Verkostet werden unter anderem Weine von den Golanhöhen und dem Judäischen Bergland, dabei gibt es einiges über die Rolle des Weines im jüdischen Ritus sowie von den Speisevorschriften im Judentum zu erfahren. Die Teilnahme kostet 15 Euro. Anmeldungen nimmt das Zentrale Pfarrbüro, Telefon 0 61 22/58 86 70 oder  title=, bis zum 15. November entgegen.


mad-2-nor-startDa kann es mit den Gewändern schon einmal knapp werden: Über 60 Messdiener kamen zum MAD (Mini Action Day) nach Nordenstadt und natürlich dienten alle im Gottesdienst mit. Die Nordenstadter Leiterrunde beeindruckte zudem mit einem selbstgeschriebenen Predigtspiel und die Band BON untermalte die Feier mit gewohnt musikalischem Schwung. Danach wurde im Gemeindezentrum eifrig nach dem verlorenen Süßigkeiten-Schatz für Halloween gesucht…


hausflohmarkt-2Sammler und Schnäppchenjäger aufgepasst: Ein großer Hausflohmarkt mit Wohnungsauflösung findet am Donnerstag, dem 14. November, von 10 bis 18 Uhr in der Marcobrunnerstraße 3 (Hinterhaus) statt. Der gesamte Erlös ist für die Jugendarbeit der Pfarrei St. Birgid bestimmt. Für den guten Zweck können Dekorations- und Haushaltsartikel, Porzellan (große Sammlung), Kleidung, Möbel, Bilder und vieles mehr erworben werden.


Die Dankbarkeit im Marienheim Hostel in Namibia ist groß. Dank der Unterstützung aus St. Birgid existiert das Internat für Schulkinder überhaupt noch. marienheim-06-b1287930 Euro im Monat kostet die Unterbringung und Schulausbildung eines Kindes im katholisch geführten Marienheim Hostel in Swakopmund. Es gibt keine öffentliche Förderung. Mit Patenschaften können wir gemeinsam dafür sorgen, dass die Waisen und Kinder aus ärmsten Familien eine Chance erhalten. 110 Kinder leben in dem Internat unter der Obhut von Schwester Reginalda und Father Rufus. Wer das Namibia-Projekt unterstützen möchte – mit einer Patenschaft in Höhe von 30 Euro pro Monat, kleineren monatlichen Beiträgen oder einer einmaligen Zuwendung – , kann mit einer Überweisung auf folgendes Spendenkonto helfen: Pfarrei St. Birgid, Verwendungszweck „Namibia-Projekt“, IBAN DE31 5109 0000 0021 0371 09.