Donnerstag, 25.02.2021
Podcast von Pfarrer Frank Schindling:

St. Birgid hilft

Gerade ältere und kranke Menschen und solche, die zu einer Risikogruppe zählen, sollen jetzt so weit wie möglich zu Hause bleiben. Alle, die dann Hilfe brauchen (z.B. Erledigung von Einkäufen usw.), und die, die zu helfen bereit sind, melden sich bitte telefonisch oder via Homepage bei uns.

Die Anmeldung für die Corona-Impfung hat begonnen und Senioren ab 80 dürfen sich einen Termin sichern. Doch nicht alle sind in der Lage, sich über ein Internetportal zum Impftermin anzumelden oder sich telefonisch mit den zuständigen Behörden und Gesundheitsämtern zu verständigen. Daher bieten wir Unterstützung an. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie einen Impftermin erhalten, melden Sie sich bei uns! Wenn Sie dann einen Termin haben, können wir Sie mit unserem Kirchenbus mit genügend Abstand zum Fahrer zum Impfzentrum begleiten. Melden Sie sich einfach im Zentralen Pfarrbüro unter Telefon 0 61 22/58 86 70.

Wir bringen die, die Hilfe brauchen, mit denen zusammen, die Hilfe bieten wollen.

Namibia Projekt

Die Dankbarkeit im Marienheim Hostel in Namibia ist groß. Dank der Unterstützung aus St. Birgid existiert das Internat für Schulkinder überhaupt noch. 30 Euro im Monat kostet die Unterbringung und Schulausbildung eines Kindes im katholisch geführten Marienheim Hostel in Swakopmund. Es gibt keine öffentliche Förderung. Mit Patenschaften können wir gemeinsam dafür sorgen, dass die Waisen und Kinder aus ärmsten Familien eine Chance erhalten. 110 Kinder leben in dem Internat unter der Obhut von Schwester Reginalda und Father Rufus. Wer das Namibia-Projekt unterstützen möchte – mit einer Patenschaft in Höhe von 30 Euro pro Monat, kleineren monatlichen Beiträgen oder einer einmaligen Zuwendung – , kann mit einer Überweisung auf folgendes Spendenkonto helfen: Pfarrei St. Birgid, Verwendungszweck „Namibia-Projekt“, IBAN DE31 5109 0000 0021 0371 09.