Taufe

Taufbecken-BIE-S1179Durch die Taufe erfolgt die Aufnahme in die Gemeinschaft der katholischen Kirche. Zugleich feiern wir, dass Gott jeden Menschen schützend begleitet und bedingungslos liebt.

Das Kind unter den Segen Gottes stellen – die Kindertaufe

Es ist etwas ganz besonderes, ein Kind zu bekommen. Mit der Geburt eines Kindes begegnen Mütter und Väter dem Geheimnis des Lebens ganz unmittelbar. Eltern möchten ihr Kind beschützen und vor allen Gefahren bewahren – dafür setzen sie sich mit aller Kraft ein. Gleichzeitig spüren sie aber auch: Mit dem, was wir für unser Kind tun können, sind uns Grenzen gesetzt. Das Leben ist schön und riskant – es ist geschützt und bedroht zugleich.

In der Taufe feiern wir, dass Gott Ihr Kind schützend begleitet. Was immer aus Ihrem Kind wird – wie immer Ihr Kind auch sein Leben gestaltet, Gott wird das Leben Ihres Kindes bewahren. Egal, was kommt! Gott sagt so umfassend Ja zu unser aller Leben, dass nicht einmal der Tod das letzte Wort behalten kann.

Organisatorisches rund um die Kindertaufe in St. Birgid

Tauftermine 2017

In unserer Pfarrei gibt es feste Tauftermine für eigene Tauffeiern. Sie können auswählen, welcher Termin Ihnen am besten passt. Die Taufen finden reihum in unseren Kirchorten statt, entweder um 14.30 Uhr oder um 16 Uhr.

  • 25.02. 14.30 Uhr in Christ König/16 Uhr in Maria Aufnahme
  • 15.04. (Osternacht) – an allen Kirchorten mit Eucharistiefeier
  • 16.04. (Ostern) – an allen Kirchorten mit Eucharistiefeier
  • 17.04. (Ostermontag) – an allen Kirchorten mit Eucharistiefeier
  • 27.05. 16 Uhr in Maria Aufnahme
  • 17.06. 14.30 Uhr in Herz Jesu/16 Uhr in Christ König
  • 09.09. 14.30 Uhr in Herz Jesu/16 Uhr in Maria Aufnahme
  • 28.10. 14.30 Uhr in St. Elisabeth/16.00 Uhr in St. Birgid
  • 25.11. 14.30 Uhr in Christ König/16 Uhr in Maria Aufnahme

Ablauf der Taufanmeldung

Sie suchen einen für Sie passenden Tauftermin aus . Sollten Sie ausdrücklich eine Taufe während der Sonntagsmesse wünschen, ist das natürlich auch möglich. Bitte stimmen Sie den Tauftermin zunächst unbedingt mit unserer für die Taufanmeldungen zuständigen Sekretärin Frau Harnisch ab

Im nächsten Schritt melden Sie die Taufe im Zentralen Pfarrbüro oder in einem unserer Gemeindebüros an. Hierzu benötigen wir folgendes:

  • Den mit Brigitte Harnisch abgestimmten Tauftermin.
  • Die Geburtsbescheinigung für religiöse Zwecke (Geburtsurkunde) des Täuflings
  • Für katholischen Paten: Ein aktueller (nicht älter als sechs Monate) „Auszug aus dem Taufbuch“. Dieser muss im Taufpfarramt des Paten angefordert werden.
  • Für evangelische Taufzeugen: Eine Mitgliedsbescheinigung der evangelischen Kirche – kann im evg. Gemeindebüro des Wohnortes angefordert werden.

Die Taufe kann später in das Familienstammbuch eingetragen werden. Bitte bringen Sie Ihr Stammbuch dazu im Pfarrbüro vorbei!

Weitere Informationen und Anmeldung: Zentrales Pfarrbüro  06122 / 588670 oder

Vorbereitung auf die Taufe

Zur Vorbereitung auf die Taufe sind zwei Vorbereitungstreffen vorgesehen. Diese finden wenige Woche vor dem Tauftermin statt und werden von ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unseres Taufteams geleitet. Gemeinsam mit anderen Eltern, die ihr Kind taufen lassen möchten, treffen Sie sich zu einem Gesprächsabend rund um die Bedeutung der Taufe. Gerne können Sie Ihr Kind zu diesem Treffen mitbringen. Herzlich sind auch die Paten zur Teilnahme eingeladen!

Beim zweiten Treffen werden Sie den Priester kennenlernen, der Ihr Kind taufen wird. An diesem Abend steht der Ablauf der Tauffeier im Mittelpunkt.

Die Termine der Taufgesprächsabende erhalten Sie bei der Anmeldung zur Taufe!

Die Tauffeier

Die Feier der Taufe in einer eigenen Tauffeier findet in einem familiären Rahmen statt. Meistens werden dabei 3-4 Kinder getauft. Es besteht die Möglichkeit, die Feier im gewissen Rahmen selbst zu gestalten. Das betrifft die Auswahl der Lieder, die Formulierung der Fürbitten sowie ggf. die Gestaltung eines Liedheftes. In der Regel werden die Lieder in der Tauffeier ohne instrumentale Begleitung gesungen. Falls jemand aus Ihrem Familien- oder Bekanntenkreis die Begleitung übernehmen möchte, ist das nach Absprache natürlich gerne möglich.
Über alle Gestaltungselemente sollten sich die jeweiligen Taufeltern vorher verständigen. Sie lernen die anderen Taufeltern beim ersten Taufgespräche kennen, so dass noch Zeit für Vereinbarungen bleibt. Bitte stimmen Sie Ihre Überlegungen dann unbedingt beim zweiten Taufgespräch mit dem Priester ab, der die Kinder taufen wird.

Wenn Sie es wünschen, kann Ihr Kind gerne ein Taufkleid tragen.

Während der Feier wird die Taufkerze des Kindes an der Osterkerze entzündet. Bitte denken Sie daher rechtzeitig daran, eine Taufkerze zu besorgen!

Alle Infos und weitere hilfreiche Hinweise haben wir auch hier noch einmal für Sie zusammengefasst: infos-rund-um-die-taufe-st-birgid

 

Gemeinsam mit anderen auf dem Glaubensweg – die Taufe Erwachsener

Es kommt immer öfter vor, dass sich Erwachsene für die Taufe entscheiden. Für erwachsene Taufbewerber und Taufbewerberinnen beginnt der Weg zur Taufe mit einer etwa einjährigen Zeit des Kennenlernens von Glaube und Kirche, von biblischer Botschaft, christlicher Tradition und im Alltag gelebter Glaubenspraxis. Sie gehen diesen Weg des Christwerdens gemeinsam mit anderen Interessierten und werden dabei von einem Seelsorger begleitet. Wenn Sie sich dann endgültig für das Christsein entscheiden, lassen Sie sich taufen und werden damit in die Kirche aufgenommen.

Ansprechpartner für die Taufe Erwachsener in unserer Pfarrei ist Pater Yves Trocheris,