Dreifaches Helau von den JuHu´s

juhus-3-b15447

Ein dreifach donnerndes Helau schmetterten die JuHu´s, die Jungen unter Hundert der Pfarrei St. Birgid, gut gelaunt beim Besuch im Fastnachtsmuseum in Mainz. Da sich die fünfte Jahreszeit näherte, zog es die muntere Gruppe in die benachbarte Fastnachtshochburg, um etwas mehr über die närrischen Bräuche und Traditionen jenseits des Rheins zu erfahren.

So erfuhr die unternehmungslustige Gruppe, dass der Verkauf der  sogenannten Zugplakettchen, die seit 1948 alljährlich angeboten werden und der Finanzierung des Rosenmontagzuges dienen, eine Idee war, die vom Katholikentag abgeschaut wurde. Neben all dem  Wissenswerten gab es aber auch etwas zu erleben, so durfte sich Pastoralteamer Pawel Meisler einen 25 Kilogramm schweren Schwellkopp aufsetzen. Diese werden bei den Umzügen auf der sieben Kilometer langen Strecke getragen.

juhus-1-b15447

Nach einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen und netten Gesprächen kehrten alle närrischen JuHu´s wieder gut gelaunt nach Wiesbaden zurück.

Am Aschermittwoch, dem 26. Februar, beginnt die 40-tägige vorösterliche Fastenzeit. Wissenswertes über diesen Tag erfahren die JuHu´s ab 14 Uhr im Gemeindezentrum St. Birgid Bierstadt. Außerdem lädt ein Heringsbuffet zum Schlemmen und Verweilen ein. Zur besseren Planung bitten wir um vorherige Anmeldung im Zentralen Pfarrbüro. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

juhus-2-b15447

Ebenfalls direkt anmelden sollte man sich auch für den Ausstellungsbesuch in St. Mauritius anlässlich 75 Jahre Ende des 2. Weltkriegs: Am Mittwoch, dem 25. März, wird die  Ausstellung von Claudia Merx „… trotz aller Schwere – Vergessen und Erinnern Raum geben“ besucht.

Text/Fotos: Pawel Meisler