Schlagwort-Archiv: Kinder&Familie

„Do-it-yourself“-Taufkerze

Wer ein Patenamt übernimmt oder in der Familie bald Taufe feiert, der ist eingeladen in netter Gesellschaft eine Taufkerze selber zu gestalten. Die Pfarrei St. Birgid lädt Interessierte am Dienstag, dem 27. Februar, um 16 Uhr nach Christ König Nordenstadt, Borkestr. 4, ein.  Während der Bastelzeit ist für eine Kinderbetreuung gesorgt.

Um vorherige Anmeldung bei wird gebeten.

Auf Schatzsuche im Dunkeln

taschenlampen-1-son-b11808

taschenlampen-2-son-b11808Nur mit Taschenlampen ausgestattet betraten knapp 20 Kinder mit ihren Eltern die dunkle Kirche Herz Jesu in Sonnenberg, um auf Schatzsuche zu gehen. Unterstützung gab es von den Kirchenmäusen, die überall in dem Gotteshaus verteilt waren, und jeweils mit Hinweisen und kleinen Fetzen der Schatzkarte bei der Suche weiter halfen. So ganz nebenbei erfuhren die Kinder dabei, was ein Taufbecken, Ambo oder Tabernakel ist.

Eingeladen zu der außergewöhnlichen Entdeckungstour hatte Pastoralreferentin Bettina Tönnesen-Hoffmann. Sie half mit Tipps und Hinweisen aus, wenn es mal nicht weiterging, und zeigte, wie man die Puzzleteile der Schatzkarte richtig zusammensetzt. „Am besten ihr leuchtet nach unten, da verstecken sich die Mäuse“, riet sie den Kindern, die sich aufgeregt im Gotteshaus umsahen.

Am Ende fanden dann alle den Schatz, der in einer Kirchenbank versteckt war: Lauter funkelnde Sterne durften die Kinder mit auf den Heimweg nehmen.

Text/Foto: Anne Goerlich-Baumann

Familien begrüßen das neue Jahr

neujahr-2-bie-b11669

neujahr-1-bie-b11669„Der Himmel geht über allen auf“ ertönte es aus vielen Mündern, als zahlreiche bunte Luftballons mit guten Wünschen und Gebeten für das neue Jahr in den Himmel stiegen. Familien aus allen Teilen der Pfarrei waren der Einladung gefolgt und haben gemeinsam das neue Jahr begrüßt. Und am Ende der gemeinsamen Zeit wurde dann im Rahmen einer kleinen Abschlussandacht die Gebete im wahrsten Sinne des Wortes in den Himmel geschickt und unter einem Fallschirmtuch Gottes Segen erbeten. Vorher gab es beim gemeinsamen Mittagessen viel Zeit zum Kennenlernen und zum Austausch – außerdem gab es für die kleinen Hände allerlei zu werkeln und zu gestalten und für die Allerjüngsten war ein Spielteppich mit unterschiedlichen Angeboten aufgebaut. „Wir haben uns ausgesprochen wohl und willkommen gefühlt“ – so das Fazit einer Teilnehmerin.

Bereits am Freitag, 16.2., gibt es das nächste Angebot für Familien – dann steht eine Taschenlampenführung für Kinder ab 5 und ihre Eltern auf dem Programm. Herzliche Einladung!

Text: Bettina Tönnesen-Hoffmann/Fotos: Susanne Binde

 

Sternsinger schwärmen aus

Auringen

Auringen

Mit dem Lied „Stern über Bethlehem“ eröffneten die als Heilige Drei Könige und Sternträger verkleideten Kinder und Jugendlichen die Gottesdienste am Sternsinger-Wochenende nach dem festlichen Einzug. Mit ihren bunten Kostümen, glänzenden Kronen und ihrer Begeisterungsfähigkeit für die gute Sache zogen die königlichen Hoheiten die volle Aufmerksamkeit auf sich und nutzten diese, um die Sternsingeraktion vorzustellen und zu erklären, wofür die Spenden bestimmt sind. Auch in diesem Jahr beteiligten sich wieder zahlreiche Kommunionkinder an den Sternsingern und zogen tapfer mit.

Bierstadt

Bierstadt

„Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit“ – so lautete das Motto der diesjährigen Aktion. Seit 2006 sei zwar die Kinderarbeit in Indien verboten, dennoch schätzten Hilfsorganisationen, dass 60 Millionen Kinder in dem Land arbeiten müssen, informierten die Sternsinger. Die Arbeiten am Webstuhl und zur Glasherstellung verursachten dauerhafte Gesundheitsschäden bei vielen Kindern. Um den Kindern zu ermöglichen diesem Kreislauf zu entkommen, sind die Spenden für mehr Schulbildung in Indien bestimmt. „Ihr bringt den Segen nicht nur hier in die Häuser, sondern auch zu den Kindern in Not“, dankte Pastoralreferentin Bettina Tönnesen-Hoffmann den Sternsingern. Und auch Pawel Meisler vom Pastoralteam bekräftigte: „Kinder sind die Zukunft – in Indien, Deutschland und überall auf der Welt.“

Delkenheim

Delkenheim

Glück mit dem Wetter hatten die rund hundert Kinder und Jugendlichen, die mit 40 Betreuern von Haus zu Haus zogen. Weder Regen noch Kälte machten den Sternsingern zu schaffen und so stand die Sternsingeraktion 2018 im wahrsten Sinne des Wortes unter einem guten Stern!

Erbenheim

Erbenheim

Ein herzliches Dankschön geht an unsere Kinder und Jugendlichen, an alle Betreuer, Helfer und Unterstützer, die zum Gelingen der Aktion beigetragen haben – und natürlich an unsere Gemeindemitglieder, die ihre Türen für die Sternsinger geöffnet und die Aktion mit einer Spende unterstützt haben!

Sonnenberg

Sonnenberg

Text: GB/Fotos: Christian Winter, Florian Fauth, Armin Hellinger, Andreas Rudelt, Dieter Schmidt-Quak, GB

Nordenstadt

Nordenstadt