Schlagwort-Archiv: Senioren

Mit der Tram spät abends ins Hotel…

senioren-prag-04-b12280

senioren-prag-06-b12280Mit einem Schokoherz für die Mütter und einem Gläschen Sekt für alle begann am Muttertag die Seniorenfahrt nach Prag – und gleich stieg das Stimmungsbarometer der 40 Reisenden nach ganz oben und blieb dort auch in den folgenden fünf Tagen hängen, denn dank der guten Planung und Organisation durch Pawel Meisler vom Pastoralteam klappte alles wie am Schnürchen. Sogar als es mittwochs schüttete, wollten die Senioren auf keinen Programmpunkt verzichten und packten stattdessen lieber die Schirme und Regenjacken aus. Oder als es abends mal spät wurde und der Bus nicht länger warten konnte, blieben die Wiesbadener in gemütlicher Runde im Restaurant noch etwas länger beisammen und nahmen kurzentschlossen die Straßenbahn ins Hotel.

senioren-prag-10-b12280

senioren-prag-08-b12280Die geistliche Begleitung lag in den Händen von Pfarrer Frank Schindling, der während der sechstägigen Reise mit den Senioren aus St. Birgid mehrere Andachten und Gottesdienste an besonderen Orten – etwa am Grab des heiligen Norberts von Xanten – feierte. Ein Höhepunkt war sicher die Betrachtung des Prager Kreuzwegs in der Kirche der Jungfrau Maria. Das Besondere hier ist, dass nicht Jesus ins Bild gebracht wird sondern die Leiden der Menschen durch die Zeit – etwa die Jungfrau von Orléans oder der polnische Franziskanerpater Maximilian Kolbe. Im anschließenden Gottesdienst forderte Schindling die Reisenden auf, einmal die Kreuze im eigenen Leben in den Blick zu nehmen und sich zu fragen, wo Gott beim Tragen geholfen habe. Wer sein Kreuz annehme, solle auch die Hoffnung, dass Gott die Menschen stützt, mittragen. Im Anschluss verteilte der Pfarrer handgemachte Kreuze aus verschiedenen Herkunftsländern.

senioren-prag-07-b12280

senioren-prag-05-b12280Auf dem Programm standen unter anderem die Besichtigung der Clemenskirche in Levy Hradec, eine Führung auf der Prager Burg und die Erkundung der Prager Altstadt. Ausflüge nach Sedletz und Alt-Bunzlau wurden unternommen und auf der Rückfahrt machte man Halt in Pilsen, nach der Stadtführung machte die Gruppe noch einen Abstecher in die Brauerei. Lange in Erinnerung bleibt den Reiseteilnehmern sicherlich auch die abendliche romantische Schifffahrt auf der Moldau.

senioren-prag-11-b12280

senioren-prag-09-b12280Für Unterhaltung und viele Lacher sorgte das tägliche Quiz von Pawel Meisler. „Wie alt sind alle Teilnehmer zusammen?“, wurde zum Beispiel gefragt. Auf die genaue Zahl, 2861 Jahre, kam natürlich niemand. „Wie viele Treppenstufen führen von der Kleinseite hinab?“, fragte Meisler ein anderes Mal und alle ärgerten sich, dass sie beim Abstieg die 121 Stufen nicht gezählt hatten. Stattdessen wurde munter geraten und geschätzt und man ließ das Erlebte vom Tag noch einmal gemeinsam Revue passieren.

senioren-prag-12-b12280 senioren-prag-02-b12280 senioren-prag-01-b12280

 

Text: GB/Fotos: Pawel Meisler und Frank Schindling

senioren-prag-03-b12280

Seniorenfahrt nach Prag

2018-05-titelbild-seniorenfahrtEine Seniorenfahrt nach Tschechien bietet die Pfarrei St. Birgid Wiesbaden vom 13. bis 18. Mai an. Mit dem Bus geht es nach Prag, neben einer Stadtbesichtigung und verschiedenen Aktivitäten stehen auch eine Tagesfahrt nach Kutná und eine Halbtagesfahrt nach Stará Boleslav auf dem Programm. Die Rückfahrt führt über Pilsen. Begleiten werden Pfarrer Frank Schindling, Johannes Mockenhaupt und Pawel Meisler die Fahrt.

Wann: 13.05. bis 18.05.
Kosten: 555 Euro, inkl. Fahrt, Vollpension, DZ, Eintritte, Führungen und Bootsfahrt
Wohin: Hotel Avion, Prag

Anmeldung: 2018-ausschreibung-prag

 

Erster Seniorentag in Christ König

seniorentag-3-b10872

seniorentag-1-b10872Pfarrer Frank Schindling freute sich beim ersten Seniorentag der Pfarrei St. Birgid eine „bunte Truppe“, die ihm „besonders am Herzen“ liege, in der Kirche Christ König begrüßen zu dürfen. Da waren zum einen die Senioren aus allen Kirchorten der Pfarrei und zum anderen viele Krifteler aus der alten Heimat des Pfarrers – darunter seine Eltern und seine erste Religionslehrerin.

seniorentag-4-b10872

seniorentag-2-b10872Begonnen hatte der Seniorentag mit der Feier eines Gottesdienstes. In seiner Predigt hielt Pfarrer Schindling sein Handy in die Höhe und fragte: „Na, wer hat auch so eins?“ Etliche Hände schnellten in die Höhe und allgemeines Gelächter machte sich breit. Ob auch das Herz immer so auf Empfang sei, vor allem wenn Gott einem etwas sagen wolle, sei manchmal die Frage, so der Pfarrer, der die Gottesdienstbesucher aufforderte genau hinzuhören und immer wieder neu zu lernen. „Vor allem will Gott uns sagen: Ich bleibe bei euch“, sagte Schindling. Wenn man dies wisse, dann lebe es sich anders.

seniorentag-5-b10872

seniorentag-6-b10872Im Anschluss an den Gottesdienst ergriff Dr. Simone Husemann, Leiterin der Wiesbadener Erwachsenenbildung, bei einer Kirchenführung das Wort. „Jede Zeit schafft ihre Räume“, referierte sie. Die Kirche Christ König sei ein moderner Bau, der aber auch das Schutzbedürfnis der damaligen Gemeinde, der viele Heimatvertriebene angehörten, widerspiegele. Auch an den Materialien werde dies sichtbar. Die Holzdecke gebe Schutz wie ein Zelt oder eine Arche, die Granitsteine verweisen auf die Unterschiedlichkeit der Gemeindemitglieder und die „wunderbaren“ Glasfenster von Johannes Beeck seien ein beeindruckendes, expressives Lichtband.

seniorentag-7-b10872

seniorentag-8-b10872Im Anschluss versammelten sich alle im Gemeindesaal zum Kaffeetrinken. Pawel Meisler vom Pastoralteam, FSJ-ler Felix Schleicher und Praktikantin Rebecca Winter schenkten Kaffee aus, kamen mit den Senioren ins Gespräch und sorgten für gute Stimmung. Auch Pfarrer Frank Schindling mischte sich unter die Leute und so klang der Seniorentag in geselliger Runde aus.

Text/Fotos: GB

Kirchentour im Ländchen

Die Pfarrei St. Birgid erstreckt sich von Rambach bis Delkenheim im so genannten „Ländchen“. Dieses Gebiet wurde im 20. Jahrhundert von der Stadt Wiesbaden eingemeindet. Die Pfarrei St. Birgid besteht aus den Kirchorten St. Birgid Bierstadt, Herz Jesu Sonnenberg mit der Filialkirche St. Johannes Rambach, St. Elisabeth Auringen, Maria Aufnahme Erbenheim und Christ König Nordenstadt mit der Filialkirche St. Stephan Delkenheim. Außerdem gibt es im Pfarrgebiet 15 evangelische Kirchen. Die meisten dieser Kirchen sind vielen Pfarreimitgliedern unbekannt.

Es lohnt sich, alle diese Kirchen einmal zu bereisen und mehr über sie zu erfahren – gleichzeitig schweißt es uns als Pfarrei zusammen. Das ist das Ziel einer Initiative der Seniorenarbeit der Gesamtpfarrei mit Pawel Meisler und der Katholischen Erwachsenenbildung mit Dr. Simone Husemann. In diesem Herbst sind zunächst drei Kennlerntouren geplant, weitere sollen im kommenden Jahr folgen.

Hier alle drei Touren im Überblick:

Dienstag, 05.09.2017:
15.00 Abfahrt Pfarrkirche St. Birgid – 15.30 Führung in St. Johannes Rambach (Dr. Husemann) – 16.30 Kaffeepause im Restaurant Haus Waldlust (Kaffeegedeck 6,- €) – 17.30 Führung in Herz Jesu Sonnenberg (Hubert Lehn) – 18.30 Abendmesse in Herz Jesu Sonnenberg

Mittwoch 04.10.2017:
13.30 Abfahrt Pfarrkirche St. Birgid – 14.00 Führung in Naurod, ev. Kirche (angefragt…) – 15.00 Hl. Messe in St. Elisabeth Auringen – anschließend Kaffeepause im Café St. Elisabeth – 16.30 Führung in St. Elisabeth Auringen (Dr. Husemann)

Mittwoch 25.10.2017 – Seniorentag 2017 am Kirchort… Christ König Nordenstadt
Für den Seniorentag 2017 folgt eine gesonderte Einladung ab Mitte September. Vorab geplantes Programm: Transport aus den Vororten nach Nordenstadt.
15.00 Uhr Hl. Messe, anschl. Kirchenführung (Dr. Husemann), Begehung des Zentralen Pfarrbüros, nette Gespräche bei Kaffee und Kuchen.

Anmeldung/Info: anmeldung-kirchentour-im-laendchen-2017

Pilgerweg für Jung und Alt

Foto: Bistum Limburg

Foto: Bistum Limburg

Wir sind dann mal weg… – Pilgerweg für Jung und Alt

Liebe Gemeinde,

erstmalig wollen wir aus St. Birgid gemeinsam pilgern und wir laden alle herzlich ein, dabei zu sein! Mit einer biblischen Geschichte im Gepäck werden wir zwischen Frauenstein und Schierstein unterwegs sein –  verschiedene Stationen auf der Strecke laden zum Nachdenken und Mitmachen ein. Die Stationen werden so gestaltet, dass von Jung bis Alt jeder – egal ob mit Familie oder Freunden oder auch als einzelne Person – angesprochen wird. Am Ziel angekommen feiern wir gemeinsam eine Andacht, im Anschluss gibt es Getränke, Kaffee und Kuchen, Obst und Brezeln und die Möglichkeit zu Austausch und Begegnung. Das große, eingezäunte Gelände bietet viel Platz zum Spielen und Toben!

Die Wegstrecke ist knapp vier Kilometer lang und mit Zwischenstopps sind wir etwa zwei Stunden unterwegs. Wir pilgern auf meist asphaltierten (kinderwagentauglichen) Wegen durch die Weinberge zur Schönstattkapelle nach Schierstein. Wer möchte, kann auch in der Gruppe wieder nach Frauenstein zurücklaufen – dieser Weg dauert nochmal knapp eine Stunde.

Herzliche Grüße,
die Gruppe „Miteinander der Generationen“ am Kirchort St. Elisabeth Auringen und Bettina Tönnesen-Hoffmann

Eckdaten

Termin: Samstag, 10.06.

Beginn: 14 Uhr an der katholischen Kirche, Georgstr. 2,  in Wiesbaden-Frauenstein

ÖPNV: Bus 24 Haltestelle „Frauenstein-Burg“

Ziel: Schönstattkapelle, Pfarrer-Schäfer-Weg, in Wiesbaden-Schierstein

ÖPNV: Bus 23 Haltestelle „Kornblumenweg“ (zur Haltestelle sind es ca. 600 m Fußweg)

Busverbindung zwischen Start und Ziel: ca. 16 min mit einem Umstieg

Mitzubringen:   einen Becher, Besteck und ggf. einen Teller für Kaffee und Kuchen zum Abschluss,

bei Bedarf: Verpflegung und Getränke für unterwegs und einen Sonnenschutz

Anmeldung: Zur besseren Planung freuen wir uns über eine Anmeldung an bis zum 7. Juni – gerne können Sie aber auch spontan dabei sein!

Bei Dauerregen muss das Pilgern leider ausfallen!