Neuer PGR steckt sich Ziele

pgr-1-b15505

Gemeinsam auf den Weg begab sich der neue Pfarrgemeinderat (PGR) zum Jahresbeginn. Das ist zum einen wörtlich zu nehmen, da die frisch gewählten PGR-Mitglieder mit dem Pastoralteam ein Wochenende im Tagungshaus Berg Moriah in Simmern verbrachten, um einander besser kennenzulernen. Zum anderen wurden gemeinsame Ziele vereinbart, Arbeitsgruppen gegründet und geplant. „Es ist unfassbar, was ihr da macht“, kommentierte Dorothee Heinrichs, Geschäftsführerin des Diözesansynodalamts und des Diözesansynodalrats, begeistert das Engagement der stimmberechtigten und beratenden PGR-Mitglieder. Heinrichs begleitete die Gruppe durch das Wochenende und lobte die Produktivität der neuen Gemeinschaft.

pgr-2-b15505

Nach der Vorstellungsrunde, in der auch die Kirchorte präsentiert wurden, erarbeiteten die PGR-Mitglieder im Rahmen eines World-Cafés die wichtigsten Themen der nächsten Zeit. Im Anschluss wurden drei Arbeitsgruppen gegründet – zur Bischofsvisitation im Juni, zum Synodalen Weg und zum Kirchenneubau in Delkenheim. Es ging aber auch unter anderem  um die Fragen „Was zeichnet uns aus?“, „Was ist wichtig?“ und „Welchen Eindruck wollen wir auf keinen Fall machen?“. Vor allem möchte das Gremium eins – erlebbar und spürbar in der Pfarrei sein.

Gemeinsam feierte die Gruppe an dem Wochenende einen Gottesdienst.

Text: Anne Goerlich-Baumann/Fotos: Lioba Czichos und Frank Schindling