Schlagwort-Archiv: Minis&Jugend

Messdienerwallfahrt in Rom – Minis@Rom

minis-rom-03-b12593

minis-rom-01-b12593Am  Freitag, dem 27. Juli, machten sich rund 30 Messdiener der Pfarrei St. Birgid mit Pfarrer Frank Schindling, Pawel Meisler und Armin Hellinger auf den Weg zur großen Messdienerwallfahrt nach Rom – mit Papstaudienz. Vor der minis-rom-02-b12593Abfahrt wurde schnell noch kontrolliert, ob alle ihre Ausweise haben und dann gab es noch das selbstgemachte St. Birgid-Pilgerpaket von Frank und Pawel. Nach einem Gottesdienst in Frankfurt und einer langen Busfahrt, kamen die Minis am Samstagmorgen in Rom an. Es wurde natürlich

direkt die Stadt erkundigt und das leckere Essen probiert.

minis-rom-04-b12593

minis-rom-06-b12593 minis-rom-05-b12593

Im Laufe der Woche erkundete die Gruppe gemeinsam die Stadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten. Die vielen kleinen Gassen und großen Plätze liefen die Minis rauf und runter. Es ging zum Kolosseum, ins Pantheon und auch die 550 Stufen hinauf auf die Kuppel des Petersdoms hatten sich gelohnt. Von oben hatte man eine wunderschöne Aussicht über die ganze Stadt und auch direkt auf das Haus des Papstes. In der Hitze schmeckte das italienische Eis danach umso besser und alle hatten es sich verdient.  Jeden Tag wurde Gottesdienst, immer in einer anderen Kirche in Rom, mit den ganzen Limburger Minis und dem Bischof gefeiert.

 

minis-rom-08-b12593

minis-rom-07-b12593Der Höhepunkt der Wallfahrt war natürlich die Audienz beim Papst am Dienstag. Gemeinsam mit allen 60.000 Messdienern aus verschiedenen Ländern haben sich die Minis von St. Birgid zwei Stunden lang in der prallen Sonne angestellt, um endlich auf den Petersplatz zu gelangen. Dort gab es erst mal eine Abkühlung durch die Feuerwehr. Danach haben alle aufgeregt auf den Papst gewartet. Die Freude war umso größer, als er dann endlich durch die Menge gefahren ist und alle aus der Nähe begrüßt hat. Es folgte ein gemeinsames Abendgebet, bei dem viel gesungen und Musik gemacht wurde.

minis-rom-10-b12593 minis-rom-11-b12593

minis-rom-09-b12593Am Freitag ging es dann auch schon wieder in Richtung Wiesbaden mit einem Zwischenstopp in Assisi. Dort wurde das letzte Mal gemeinsam Gottesdienst gefeiert und danach ist jeder in seinen Bus gestiegen und ab nach Hause gefahren. Am Samstag sind dann alle zwar etwas müde aber sehr glücklich in Erbenheim angekommen.

Text: Maja Baumann/Fotos: Pawel Meisler und Frank Schindling

 

minis-rom-12-b12593

Sommer in Norwegen

norwegen-04-b12575

norwegen-02-b12575“Norwegen wird cool” – so lautete das Motto unserer diesjährigen Jugendfreizeit nach Norwegen. Mit zwei Wochen Sonne und sommerlich warmen Temperaturen hatten Pfarrer Frank Schindling und Pawel Meisler in Vorbereitung auf die Fahrt wohl nicht gerechnet! Doch beschwert hat sich da keiner, den mit so gutem Wetter machten die Wanderungen, das Schwimmen im 50 Meter vom Haus entfernten See und die Ausflüge gleich doppelt so viel Spaß!

norwegen-07-b12575

norwegen-01-b12575

norwegen-03-b12575Und selbst wenn wir nicht unterwegs waren, auf dem Preikestolen, dem Kjeragbolten oder auch in der wunschschönen Hafenstadt Stavanger, wurde uns beim Tassen und Beutel bemalen, beim Hausschuhe basteln und Batiken sowie bei der kreativen Erarbeitung unseres selbst ausgedachten Brettspiels nicht langweilig.

norwegen-09-b12575

Man merkt also, eine Freizeit ist nicht immer so erholsam wie manch einer denken mag – aber dann schmeckt das Abendessen – von Pfarrer Frank und Pawel wie immer selbst und mit viel Liebe zum Detail zubereitet – nochmal viel besser 🙂

norwegen-06-b12575

norwegen-05-b12575

norwegen-08-b12575Text: Franzi Schindling/Fotos: Norwegen-Teilnehmer

„Gottes Geist will in euch sein“ – Firmung 2018

firmung-01-bie-b12400firmung-01-nor-b12400

firmung-03-bie-b12400„Auf Empfang“ waren rund 110 Jugendliche unserer Pfarrei in den Firmgottesdiensten in St. Birgid Bierstadt und Christ König Nordenstadt. Unter diesen Leitgedanken hatten die Firmanden, die mit Pfarrer Frank Schindling sowie Johannes Mockenhaupt und Pawel Meisler vom Pastoralteam die Feiern vorbereitet hatten, die Firmung 2018 gestellt. Hinter allem stehe die Frage nach Gott und ob man für seine Botschaft empfangsbereit sei, erklärten die Jugendlichen, die auch von der Firmvorbereitung erzählten und was sie besonders beeindruckt habe, etwa die Reise nach Taizé, die immer noch nachwirke. Mit der Firmung wolle man auf Empfang bleiben, bekräftigten die Jugendlichen in den Messfeiern.

firmung-02-nor-b12400 firmung-05-bie-b12400

firmung-07-bie-b12400

Das Sakrament der Firmung spendeten in St. Birgid Bierstadt Domkapitular Wolfgang Rösch und in Christ König Nordenstadt Domkapitular Helmut Wanka. Beide betonten, wie wichtig es sei, dass man als Jugendlicher seine eigenen Entscheidungen treffen, um sich so zu einer echten Persönlichkeit zu entwickeln, die im Geist Gottes handle. Nicht nur die Kirche brauche gute Persönlichkeiten sondern auch die Gesellschaft. „Traut euch, es lohnt sich“, forderte Rösch die Firmanden auf. „Gottes Geist will in euch sein, damit ihr für eure Wege gute Entscheidungen trefft“, sagte Wanka.

firmung-03-nor-b12400 firmung-05-nor-b12400

firmung-04-nor-b12400„Brenne in uns, Heiliger Geist“, diese Liedzeile könne man bei den herrschenden Temperaturen gut nachspüren, begrüßte Pfarrer Schindling die Festgemeinden. Bei hochsommerlichen Temperaturen waren beide Kirchen voll besetzt. Schindling dankte den beiden Firmspendern für ihr Kommen, aber auch den vielen ehrenamtlich tätigen Katecheten, die den Jugendlichen ermöglicht hatten, sich aus 44 Bausteinen ihren eigenen Firmkurs zusammenzustellen.

firmung-06-nor-b12400

firmung-06-bie-b12400

firmung-02-bie-b12400Dank der pfareieigenen Bands und Organisten war man in beiden Feiern wie immer musikalisch bestens aufgestellt. In Bierstadt gestalteten die Jugendband BON und Bezirkskantor Roman Bär an der Orgel die Feier musikalisch. In Nordenstadt sorgte leBandig gewohnt souverän für musikalische Unterstützung, als Organist und Keyboarder bewährte sich dabei Michael Jirsch an beiden Instrumenten. Eine stimmungsvolle Einlage bot der Wiesbadener Knabenchor beim Sanctus.

firmung-07-nor-b12400 firmung-09-nor-b12400

Im Anschluss luden in beiden Kirchorten die Ortsausschüsse noch zu Sektempfängen ein, so dass alle gemeinsam die Gottesdienste nachklingen lassen konnten, bevor es zu den privaten Feiern ging.

firmung-08-nor-b12400firmung-08-bie-b12400Ein herzliches Dankeschön an alle, die unsere Firmanden auf dem Weg zur Firmung begleitet und zum Gelingen der Gottesdienste beigetragen haben. Ohne unsere vielen Ehrenamtlichen wäre ein solch tolles Angebot nicht möglich gewesen!

firmung-04-bie-b12400

Text/Fotos: GB

 

 

 

Firm-Fahrradtour auf all unseren Wegen

radbaustein-5-b12366

Der letzte Firmbaustein rollte in Richtung Zielgerade; die Firmung naht heran für die Jugendlichen… Und auch wir waren froh, als wir nach über 60 Kilometern Strecke den Schlussanstieg in Richtung Dusche, Abendessen und Sofa bezwungen hatten!

radbaustein-6-b12366

Am Samstag, 26. Mai, waren wir bei sommerlichen Temperaturen und strahlend blauem Himmel mit zehn Firmbewerber(inne)n auf einer Fahrradtour unterwegs. „Auf all unseren Wegen“, so lautete der Titel. Wir fuhren von Erbenheim den Rheinradweg entlang bis zur Fähre Kornsand-Nierstein. Nach der Fluss-Überquerung besuchten wir die beeindruckende Katharinenkirche in Oppenheim und radelten am anderen Rheinufer entlang zurück in die Pfarrei St. Birgid.

radbaustein-1-b12366

radbaustein-4-b12366Unterwegs überlegten und diskutierten wir an verschiedenen Stationen zu den drei großen Themen „Fahrradweg – von der Heimat in die Fremde“, „Lebensweg – von der Kindheit zum Erwachsenwerden“ und „Glaubensweg – Kirche, Heiliger Geist, Lebensende und mehr…“ Natürlich gab es zwischendurch auch ein gutes Eis. Alle hatten viel Spaß an diesem langen Fahrradtag!

radbaustein-2-b12366

 

 

 

Text/Fotos: Enrico Wagner

radbaustein-3-b12366