mad-1-erb-b13222

Beim Advents-MAD, dem Mini Action Day, drehte sich alles um Namibia, vor allem um das Spendenprojekt unserer Pfarrjugend, die das Marienheim Hostel unterstützt. Und so wurden an dem Nachmittag Briefe an die Kinder und Schwestern geschrieben, Freundschaftsbänder geknüpft und Spenden gesammelt. marienheim-06-b1287930 Euro im Monat kostet die Unterbringung und Schulausbildung eines Kindes im katholisch geführten Marienheim Hostel in Swakopmund/Namibia. Es gibt keine öffentliche Förderung. Mit Patenschaften können wir gemeinsam dafür sorgen, dass die Waisen und Kinder aus armen Familien eine Chance erhalten. Rund hundert Kinder leben im Marienheim Hostel unter der Obhut von Schwester Reginalda und Father Rufus. Die Dankbarkeit dort ist groß. Wer das Namibia-Projekt unterstützen möchte – mit einer Patenschaft in Höhe von 30 Euro pro Monat, kleineren monatlichen Beiträgen oder einer einmaligen Zuwendung – , kann mit einer Überweisung auf folgendes Spendenkonto helfen: Pfarrei St. Birgid, Verwendungszweck „Namibia-Projekt“, IBAN DE31 5109 0000 0021 0371 09


haltestelle-bie-startHaltestelle im Advent: überrascht und neugierig blicken derzeit abendliche Spaziergänger und Wartende an der Bushaltestelle Poststraße in Bierstadt auf die vielen brennenden Kerzen, die von der Haltestelle in die geöffnete Kirche St. Birgid führen. Wer den Lichtern folgt, genießt das Angebot einfach mal zur Ruhe zu kommen und innezuhalten. Die illuminierte Kirche lädt zum Verweilen ein, Musik, Texte und Lieder setzen Impulse.
Immer dienstags, mittwochs und donnerstags im Advent ist die Kirche St. Birgid von 17.30 bis 19 Uhr geöffnet. Folgen Sie einfach dem Kerzenweg und erfahren Sie den Advent im eigentlichen Wortsinn – als Vorbereitung auf das Fest der Geburt des Herrn.


jubilaeum-01-erb-b13157Nicht nur das Gemeindezentrum Maria Aufnahme Erbenheim mit seiner integrierten Kirche strahle Offenheit aus, auch die Menschen hier seien stets offen gewesen – etwa für die Kunst oder für die Ökumene, sagte Pfarrer Frank Schindling im Festgottesdienst anlässlich 40 Jahre Gemeindezentrum Maria Aufnahme. Viele waren gekommen, um zu feiern und Glückwünsche zu überbringen.


paris-6-b13133-jpgGemeinsames Gedenken in Paris: Anlässlich des Endes des Ersten Weltkriegs vor einhundert Jahren beteten in der Église Saint-Eustache französische und Wiesbadener Christen gemeinsam für den Frieden. Eingeladen zu der Begegnung hatte Pater Yves Trocheris, Pfarrer von Saint-Eustache sowie Begründer des monatlich stattfindenden Friedensgottesdienstes in Herz Jesu Sonnenberg.


ape-minister-5-nor-b12933Auf den Weg gebracht haben Schirmherr, Kultusminister Alexander Lorz, Pfarrer Frank Schindling, Projektleiter Dieter Zöll, Pfarrgemeinderatsvorsitzende Christine Klaus und Sozialarbeiter Pawel Meisler (von links) KARL, das Glaubensmopped der Pfarrei St. Birgid. Die Ape soll nach Willen des Projektteams schon im Frühjahr durch die Straßen rollen und da Station machen, wo die Menschen sind – um in angenehmer Atmosphäre miteinander ins Gespräch zu kommen. Doch vorher müssen noch eifrig Spenden gesammelt werden. Jeder Betrag ist willkommen auf folgendem Konto: Pfarrei St. Birgid, Stichwort „Glaubensmopped“, IBAN DE25 5109 0000 0020 1902 13.